Sony Xperia XR: Video zeigt 3D-Modell auf Basis von Leaks

Sony soll nur kurze Zeit nach dem Release von drei neuen Smartphones der Xperia X-Reihe bereits an einem weiteren Modell namens Xperia XR arbeiten. Wie das Gerät aussehen könnte, verrieten uns bereits einige Renderbilder. Nun haben die 3D-Künstler von Techconfigurations die geleakten Informationen über das Gerät, zu denen auch die Maße und Fotos gehören, in ein Konzeptvideo einfließen lassen.

Über den Preis oder den Release-Termin des Xperia XR ist noch nichts Genaues bekannt. Dafür haben wir nun aber eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie das Smartphone aussehen wird – und sogar über die technische Ausstattung gibt es schon einige – natürlich noch unbestätigte – Informationen. Genaueres werden wir vermutlich am 1. September erfahren. Dann soll Sony das Gerät im Rahmen der IFA 2016 in Berlin vorstellen.

Unterschiede zum X Performance?

Äußerlich wirkt das Sony Xperia XR noch etwas kantiger als die bereits veröffentlichten Modelle der recht frischen Xperia X-Reihe. Dennoch wird die Verwandtschaft zu Xperia X, XA und X Performance deutlich. Gerade im Vergleich zu Letzterem werden auch, was die Innenausstattung betrifft, einige Parallelen deutlich.

Um ehrlich zu sein, sind die Gemeinsamkeiten sogar so auffällig, dass wir uns fragen, was der entscheidende Unterschied zwischen dem Xperia XR und dem X Performance sein soll. Der Bildschirm des kommenden Gerätes soll nur 0,1 Zoll größer sein als der des bereits erhältlichen Modells. Chipsatz, RAM und Kameras sollen identisch sein. Lediglich der erwartete USB-Typ-C-Port wäre ansonsten neu. Wir sind gespannt, wie sich dieses Rätsel auflösen wird. In wenigen Wochen dürften wir schlauer sein.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Her damit !5Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.