SoundSport Free: Bose macht jetzt auch komplett kabellose In-Ears

So sehen die SoundSport Free von Bose aus
So sehen die SoundSport Free von Bose aus(© 2018 Bose)

Bose hat den Kabeln abgeschworen – zumindest ist das bei den SoundSport Free der Fall. Der bekannte Audio-Hersteller hat sein Angebot an Kopfhörern um komplett kabellose In-Ears erweitert. Diese sollen auch für den Gebrauch bei sportlichen Aktivitäten gut geeignet sein.

Die Soundsport Free sehen wie kleine Stöpsel aus und erinnern beispielsweise etwas an die Jaybird Run, das Gehäuse ist bei den Bose-Kopfhörern aber wohl ein Stück größer und glänzt leicht. Der Hersteller hat laut Pressemitteilung ein neues Antennen-System verbaut, sodass die Verbindung zwischen Smartphone und In-Ears sehr stabil sein soll. So kann Musik offenbar auch dann via Bluetooth gehört werden, wenn sich das Abspielgerät 10 Meter weit entfernt befindet. Zur Herstellung der Verbindung gibt es einen Knopf am rechten Hörer.

15 Stunden Musik mit drei Ladungen

Für einen sicheren Halt beim Sport sollen die Ohreinsätze "StayHear Plus" sorgen. Bose behauptet zudem, dass die SoundSport Free Plus auf Langlebigkeit ausgelegt sind – ihr solltet also eine Weile Spaß mit den Kopfhörern haben. Zudem sind die In-Ears nach IPX4 gegen Wasser geschützt, falls ihr etwa bei Regen joggen möchtet. Mit den SoundSport Free kommt eine edle Ladeschale, die beide In-Ears magnetisch in Position hält und gleich zwei komplette Akkuladungen bietet. Eine Ladung soll bis zu fünf Stunden Musikwiedergabe ermöglichen.

So kleine Kopfhörer lassen sich schnell verlegen – und das ist offenbar auch Bose bewusst: Über die "Bose Connect"-App könnt ihr die Position einsehen, an der die Kopfhörer zuletzt benutzt worden sind. Seit dem 7. Februar 2018 sind die SoundSport Free zum Preis von 199,99 Euro erhältlich. Ihr habt die Wahl zwischen den Farben Blau/Gelb, Orange/Blau und Schwarz.


Weitere Artikel zum Thema
Laut­spre­cher von Sonos und Bose können offen­bar gehackt werden
Francis Lido
Der Sonos One soll zu den betroffenen Geräten zählen
Eine Sicherheitslücke soll WLAN-Lautsprecher anfällig für Hacker-Angriffe machen. Die betroffenen Geräte stammen offenbar von Sonos und Bose.
Beats vs. Bose vs. B&W: die besten Noise-Cancel­ling-Kopf­hö­rer im Vergleich
Stefanie Enge10
UPDATEPeinlich !20Schwarz, Silber, Rot: Noise-Cancelling von Sennheiser, Bose und Beats (v.li.)
Bose Quiet Comfort 35, Sennheiser PXC 550 Wireless, Beats Studio3 oder Bowers & Wilkins PX: Welcher Kopfhörer schirmt am besten ab?
Bose QuietCom­fort 35 II im Test: Was taugt der Google Assi­stant im Ohr?
Marco Engelien3
Naja !17Bose QC35 II
Der Bose QuietComfort 35 II ist einer der ersten Kopfhörer mit Google Assistant. Ist das eine sinnvolle Erweiterung oder nur Spielerei? Der Test.