Spotify 1.4: Update verbessert Nutzung auf dem iPhone

Schon wieder ein Spotify-Update: Version 1.4 bringt diverse Verbesserungen für iPhone-Nutzer
Schon wieder ein Spotify-Update: Version 1.4 bringt diverse Verbesserungen für iPhone-Nutzer(© 2014 Spotify, CURVED Montage)

Passend zum Sommeranfang jagt derzeit bei Spotify ein Update das nächste. Nach der Möglichkeit, Musik auch offline durchsuchen zu können, wurde nun die Bedienbarkeit auf Apple-Smartphones wie dem iPhone 5s und dem iPhone 5c verbessert.

Eben noch das Update auf Version 1.3, nun schon der Sprung auf Version 1.4 via iTunes: Bei Spotify folgt gerade eine Aktualisierung nach der anderen. Passend zum Sommerbeginn, entspanntem Dösen am Strand und Grillpartys bastelt der Musikdienst fleißig an Verbesserungen der Bedienbarkeit.

Während das letzte Update auf Version 1.3 dem Nutzer ermöglichte, heruntergeladene Musik auch offline zu durchsuchen, wurde nun an der Benutzerfreundlichkeit gefeilt. Laut den Entwicklern können iPhone-Nutzer ab sofort ihre Abspielwarteschlange ansehen und ändern. Um doppelte Songs zu vermeiden, fragt Spotify den Nutzer zudem, ob er ein Lied wirklich zwei Mal zu einer Playlist hinzufügen möchte.

Unerwähntes Feature: Musik mit WhatsApp-Freunden teilen

Ein weiteres Feature für iPhone-Nutzer nach dem Update auf die Version 1.4: Unter "Deine Musik" gibt es nun neue Sortier- und Filteroptionen. Eine besonders interessante Neuerung wird von den Spotify-Entwicklern hingegen gar nicht erwähnt und taucht erst nach dem Programmstart auf – Spotify-Nutzer können ihre Musik nun auch mit ihren Freunden über WhatsApp teilen.

Eine fiktive Spotify-Änderung ist hingegen wohl der Sommerlaune der Entwickler geschuldet: Die App sei "verrückt nach Pinguinen", heißt es launig in den Release-Notes.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.