Spotify erhält auf dem iPhone ein neues Vorhör-Feature

Hineinhören und schnell speichern: Spotify für iOS wird um einige praktische Funktionen erweitert. Nun könnt Ihr nicht nur besonders schnell in ein Sample eines Tracks hineinhören – sondern den Song auch per Wischbewegung in einer Playlist speichern.

Update vom 27. Januar, 10:55 Uhr: Es hat ein paar Tage länger gedauert als erwartet, aber nun steht das Spotify-Update mit den neuen Features endlich im App Store zum kostenlosen Download bereit.

Um einen Vorgeschmack eines Stückes zu bekommen, müsst Ihr nur den Finger auf dessen Coverbild halten, berichtet Spotify auf seiner Homepage. Sobald Ihr mit dem Finger zu einem anderen Lied wechselt, hört Ihr sofort das entsprechende neue Werk. Das soll auch bei Alben, Musikern oder ganzen Playlists funktionieren. Besonders praktisch ist, dass Ihr das Lied, das Ihr gerade hört, mit einer Wischbewegung nach links in einer Playlist ablegen könnt. Auf diese Weise könnt Ihr Euch in kurzer Zeit auf einfache Weise eine Playlist zusammenstellen.

Bald auch für Android

Um die neuen Funktionen anschaulich zu demonstrieren, hat Spotify ein Video auf YouTube veröffentlicht. Sowohl die neue "Vorhör"-Funktion namens "Touch Preview" als auch die Swipe-Gesten à la Tinder stehen zunächst nur Nutzern von iPhone, iPad oder iPod Touch zur Verfügung. Spotify hat aber bereits angekündigt, dass das Update auch in naher Zukunft für andere Plattformen veröffentlicht werden soll.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Entwick­ler weist Back­door-Vorwurf von sich
Christoph Groth
WhatsApp besitzt angeblich keine Hintertür, könne in manchen Fällen aber unsicher sein
"Es gibt keine Hintertür in WhatsApp" – das ist die Aussage von Moxie Marlinspike, dem Entwickler hinter der Verschlüsselungstechnik des Messengers.
Apple an TV-Produk­tio­nen inter­es­siert: Jimmy Iovine liefert neuen Hinweis
Guido Karsten
Jimmy Iovine leitet das Musikangebot Apple Music
Erst vor wenigen Tagen hieß es, Apple arbeite an eigenen Serien- und Filmangeboten. Nun heizt Jimmy Iovine die Gerüchte in einem Interview weiter an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !29Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.