Spotify und Google Play Music: Drei Monate Musikstreaming für 1 Euro

Die Musik-Bibliothek von Google Play Music umfasst mehr als 35 Millionen Songs
Die Musik-Bibliothek von Google Play Music umfasst mehr als 35 Millionen Songs(© 2015 CURVED Montage)

Musik streamen und offline hören für einen Euro: Google Play Music veranstaltet derzeit eine Rabattaktion, die Euch drei Monate lang Zugriff auf die Bibliothek des Musikstreamingdienstes gewährt. Das Angebot scheint dabei auch für ehemalige Nutzer zu gelten. Ein ähnliches Angebot läuft bereits bei Kontrahent Spotify.

So berichtet Caschy von Caschys Blog, dass er auch als vormaliger Abonnent das Dreimonatsangebot von Google Play Music in Anspruch nehmen kann. In der Kommentarspalte melden sich wiederum Leser zu Wort, bei denen das nicht der Fall zu sein scheint. Sollte Euch die Rabattaktion interessieren, dann probiert Ihr am besten selbst aus, ob das Angebot auch für Euch gilt. Nach drei Monaten zahlt Ihr in jedem Fall den regulären Preis von 9,99 Euro pro Monat. Vergesst also nicht, rechtzeitig zu kündigen, falls Euch der Service nicht zusagt.

Google Play Music kontert Spotify-Angebot

Das Timing von Google scheint dabei nicht von ungefähr zu kommen: Spotify hatte im Rahmen des Black Friday erst vor wenigen Tagen ein Dreimonatsabo gratis angeboten – allerdings nur für Käufer eines Chromecast oder Chromecast Audio. Eine derartige Voraussetzung exisitiert bei Google Play Music nicht. Zudem bietet Spotify bis zum 2. Januar ebenfalls ein Dreimonats-Abo zum Preis von 99 Cent an.

Wer sich fragt, was die Konkurrenz von Google Play Music und Spotify zu bieten haben, dem sei unser Vergleich der großen Musikstreaming-Dienste ans Herz gelegt. CURVED-Redakteur Jan schaut sich darin Spotify, Deezer, Amazon Music sowie Apple Music näher an – und obwohl alle im Wesentlichen das gleiche bieten, besitzen die Angebote doch kleine, aber feine Unterschiede.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Nach­fol­ger Fuch­sia könnte in den nächs­ten fünf Jahren erschei­nen
Francis Lido
So sehen die Schnelleinstellungen einer frühen Fuchsia-Version aus
Die Entwickler von Fuchsia haben Großes vor. Doch nicht alle bei Google teilen ihre Euphorie.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.