Steve Wozniak hält Galaxy Gear für wertlos

Noch bevor Apple offiziell die iWatch ankündigt, erhält das Unternehmen Schützenhilfe von seinem alten Mitbegründer Steven Wozniak. Der teilte auf der Flying Car-Konferenz mit, dass er Samsungs Galaxy Gear ausprobiert habe, es aber überhaupt nicht sein Fall gewesen sei, berichtet CNET.

"Das war die einzige Technologie, die ich mir je gekauft hab, um damit herumzuexperimentieren, nur um sie nach einem halben Tag wieder loszuwerden", erklärte er. Anschließend habe er die Smartwatch aussortiert und auf eBay verkauft, "weil sie so wertlos ist und so wenig komfortable Dinge getan hat", so Wozniak weiter. Sie wäre einfach zu unpraktisch gewesen: "Man musste sie immer an sein Ohr halten und so".

Google Glass und Smartwatches fehlt die begeisterte Masse

Technischen Spielereien gegenüber ist das Industrie-Urgestein sonst nicht abgeneigt. Mit Google Glass herumzuspielen habe ihm zwar durchaus gefallen, er sieht aber generell auch hier Parallelen zu Smartwatches: Nicht allzu praktisch und zu uninteressant für die Masse an Menschen, die es benötigt, um wirklich erfolgreich zu werden. Was Steve Wozniak wohl eigentlich braucht, ist keine iWatch, sondern eine gute alte Tetris-Uhr. Immerhin zählte er damals zu den besten Spielern weltweit.


Weitere Artikel zum Thema
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.
Face­book entwi­ckelt smar­ten Laut­spre­cher – Amazon Echo gerät unter Druck
Der Facebook-Lautsprecher soll ähnlich wie Amazon Echo Show (Bild) über ein Display verfügen
Facebook arbeitet angeblich auch an einem smarten Lautsprecher. Ein Alleinstellungsmerkmal des Gadgets soll ein großer Touch-Bildschirm sein.