"Stranger Things": Produzent verrät erste Details zu Staffel drei

Will soll in Staffel drei von "Stranger Things" eine Verschnaufpause erhalten
Will soll in Staffel drei von "Stranger Things" eine Verschnaufpause erhalten(© 2018 Courtesy Netflix)

Könnt ihr es auch schon kaum noch erwarten, dass "Stranger Things" endlich weitergeht? Bis es so weit ist, müsst ihr euch wohl noch eine Weile gedulden. Executive Producer Shawn Levy hat gegenüber Glamour nun aber erste Details zur dritten Staffel des Netflix-Hits verraten.

Erscheinen soll Staffel drei von "Stranger Things" leider erst Ende 2018 oder Anfang 2019. "Wenn wir es schneller hinbekommen könnten, würden wir es machen", erklärte Levy. Aber sie wollten es eben gut machen und das benötige nun mal Zeit. Immerhin steht die grundlegende Handlung offenbar bereits fest. Spoiler Alert: Wenn ihr vorab nichts zum Inhalt der dritten Staffel erfahren wollt, solltet ihr hier aufhören zu lesen.

Neue Bedrohung in Staffel drei

Der Produzent verriet dem Magazin: "Es wird eine acht oder neun Episoden umfassende Staffel. Die [genaue] Anzahl der Episoden hängt davon ab, in welchem Umfang die Handlung uns fesseln wird. Wir wissen jetzt genau, was mit jedem einzelnen Charakter in Staffel drei passieren wird." Der nächste Schritt sei nun, die einzelnen Szenen im Detail zu planen.

Auch zur Story selbst ließ Shawn Levy etwas durchblicken: "Wir werden Will eine Pause geben. Wir werden ihm nicht die dritte Staffel in Folge das Leben zur Hölle machen." Er hätte zwar nach wie vor einige Probleme, aber nicht in dem Umfang wie bisher. Zur Erinnerung: In Staffel eins ist er spurlos verschwunden, in der zweiten suchten ihn düstere Visionen heim, die ihn an den Rand des Wahnsinns trieben.

Zur Annahme, dass Dustin oder Hopper aufgrund ihrer Begegnung mit dem Monster in Staffel zwei die nächsten Opfer sein werden, sagte Levy: "Das können Sie annehmen, aber damit werden Sie wahrscheinlich falsch liegen. Wir werden es mit Kräften des Bösen zu tun bekommen, die neu sind."

Noch mehr aus der Welt der Serien

Ihr liebt Serien? Dann haben wir hier bestimmt noch mer Inspiration am Start. Wie wäre es mit den krassesten News und Theorien zu "Game of Thrones" oder auch großartigen Mini-Serien für verregnete Tage oder dem Netflix-Kracher "The End of the F**king World"? Außerdem findet ihr bei uns noch ein Sammelsurium an Serien, die einen qualvollen Tod starben oder einfach niemals enden werden. Apropos qualvoll: Lest hier zu welchen schlechten Serien sich die CURVED-Redaktion öffentlich bekennt. In dem Sinne: Viel Spaß, ihr Schaulustigen!


Weitere Artikel zum Thema
Netflix macht auf Insta­gram: runde Vorschau­vi­deos in der Smart­phone-App
Francis Lido
Die Netflix-App bietet auf iPhones nun Vorschauvideos
Netflix für iOS erhält ein neues Feature: Die Mobile Previews erinnern an die Stories aus Instagram.
"The Big Bang Theory": Mit diesen 10 Fun Facts werdet ihr zum Besser­wis­ser
Sandra Brajkovic
Sheldon hat die Fakten – egal wozu.
Sheldon sollte ein Weiberheld sein und Penny mal Katie. Mit diesen 10 Fun Facts zu "The Big Bang Theory" nervt ihr eure ganze Clique.
Staf­fel zwei von "Star Trek: Disco­very" soll Orgi­ni­al­se­rie ähnli­cher werden
Francis Lido
Die Charaktere sollen bei "Star Trek: Discovery" im Vordergrund stehen
Die zweite Staffel von "Star Trek: Discovery" soll eine andere Richtung einschlagen als die erste. Fans der Originalserie dürfte das gefallen.