"Stranger Things": Produzent verrät erste Details zu Staffel drei

Will soll in Staffel drei von "Stranger Things" eine Verschnaufpause erhalten
Will soll in Staffel drei von "Stranger Things" eine Verschnaufpause erhalten(© 2018 Courtesy Netflix)

Könnt ihr es auch schon kaum noch erwarten, dass "Stranger Things" endlich weitergeht? Bis es so weit ist, müsst ihr euch wohl noch eine Weile gedulden. Executive Producer Shawn Levy hat gegenüber Glamour nun aber erste Details zur dritten Staffel des Netflix-Hits verraten.

Erscheinen soll Staffel drei von "Stranger Things" leider erst Ende 2018 oder Anfang 2019. "Wenn wir es schneller hinbekommen könnten, würden wir es machen", erklärte Levy. Aber sie wollten es eben gut machen und das benötige nun mal Zeit. Immerhin steht die grundlegende Handlung offenbar bereits fest. Spoiler Alert: Wenn ihr vorab nichts zum Inhalt der dritten Staffel erfahren wollt, solltet ihr hier aufhören zu lesen.

Neue Bedrohung in Staffel drei

Der Produzent verriet dem Magazin: "Es wird eine acht oder neun Episoden umfassende Staffel. Die [genaue] Anzahl der Episoden hängt davon ab, in welchem Umfang die Handlung uns fesseln wird. Wir wissen jetzt genau, was mit jedem einzelnen Charakter in Staffel drei passieren wird." Der nächste Schritt sei nun, die einzelnen Szenen im Detail zu planen.

Auch zur Story selbst ließ Shawn Levy etwas durchblicken: "Wir werden Will eine Pause geben. Wir werden ihm nicht die dritte Staffel in Folge das Leben zur Hölle machen." Er hätte zwar nach wie vor einige Probleme, aber nicht in dem Umfang wie bisher. Zur Erinnerung: In Staffel eins ist er spurlos verschwunden, in der zweiten suchten ihn düstere Visionen heim, die ihn an den Rand des Wahnsinns trieben.

Zur Annahme, dass Dustin oder Hopper aufgrund ihrer Begegnung mit dem Monster in Staffel zwei die nächsten Opfer sein werden, sagte Levy: "Das können Sie annehmen, aber damit werden Sie wahrscheinlich falsch liegen. Wir werden es mit Kräften des Bösen zu tun bekommen, die neu sind."

Noch mehr aus der Welt der Serien

Ihr liebt Serien? Dann haben wir hier bestimmt noch mer Inspiration am Start. Wie wäre es mit den krassesten News und Theorien zu "Game of Thrones" oder auch großartigen Mini-Serien für verregnete Tage oder dem Netflix-Kracher "The End of the F**king World"? Außerdem findet ihr bei uns noch ein Sammelsurium an Serien, die einen qualvollen Tod starben oder einfach niemals enden werden. Apropos qualvoll: Lest hier zu welchen schlechten Serien sich die CURVED-Redaktion öffentlich bekennt. In dem Sinne: Viel Spaß, ihr Schaulustigen!


Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix wird Super­hel­den-Serie "Titans" in Deutsch­land zeigen
Christoph Lübben
Netflix-Logo, Goolge Pixel 2
In "Titans" gehen Batman und Robin getrennte Wege. Letzterer stellt ein Team aus Helden zusammen. Die Serie wird Netflix in Deutschland zeigen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.