Streaming-Dienst von Apple bekommt J.J.-Abrams-Serie mit Jennifer Garner

Jennifer Garner arbeitete bereits mehrfach mit J.J Abrams zusammen
Jennifer Garner arbeitete bereits mehrfach mit J.J Abrams zusammen(© 2018 picture alliance / Everett Collection)

Apple hat für seinen Streaming-Dienst ein neues Format bestellt: Bei der Miniserie "My Glory Was I Had Such Friends" handelt es sich um ein Drama. Mit dabei sind J.J. Abrams und Jennifer Garner, meldet Variety.

Die Serie basiert auf den gleichnamigen Memoiren von Amy Silverstein aus dem Jahr 2017. Diese wird im Buch von einer Gruppe von Frauen unterstützt, während Silverstein auf eine Herztransplantation wartet. In ihre Rolle schlüpft Jennifer Garner, die aktuell unter anderem in der HBO-Serie "Camping" zu sehen ist. Das Comedyformat läuft hierzulande seit dem 14. Dezember 2018 auf Sky.

J.J. Abrams als Executive Producer

Silverstein selbst zählt zu den ausführenden Produzenten. Teil des Teams der Executive Producer sind zudem J.J. Abrams, Ben Stephenson und Karen Croner. Letztere schreibt auch das Drehbuch. Als Studio werden Warner Bros. und Bad Robot genannt. Das Unternehmen von Abrahams arbeitet ohnehin eng mit der großen Fernsehgesellschaft der Warner-Brüder zusammen.

J.J. Abrams arbeitete früher bereits mit Jennifer Garner ("Felicity" und "Alias") zusammen. Er steckt zudem hinter Erfolgsprojekten wie den epischen Mystery-Serien "Lost" und "Fringe" sowie "Person of Interest" und der Sci-Fi-Dramaserie "Westworld". Zudem war er der Regisseur von beispielsweise der neuen "Star Trek"-Verfilmung mit Chris Pine in der Hauptrolle sowie "Star Wars: Das Erwachen der Macht".

Auf Apples Streaming-Dienst werden in anderen Formaten zudem Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sowie Harry-Potter-Star Rupert Grint zu sehen sein. Wann wir diese Serie und auch "My Glory Was I Had Such Friends" genau zu sehen bekommen, steht offiziell noch nicht fest. Apple will seine Plattform 2019 weltweit starten.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13 bringt offen­bar vier neue Animo­jis auf iPhone und iPad
Christoph Lübben
Die bisher verfügbaren Animojis erhalten mit iOS 13 wohl Zuwachs
Mit iOS 13 soll Apple neue Animojis auf euer iPhone bringen. Zwei davon könnten Grundlage für besonders witzige Videos sein.
Shot on iPhone: Tim Cook teilt vier Fotos zum "Earth Day 2019"
Christoph Lübben
Wenig überraschend: Apple-Chef Tim Cook mag iPhone-Fotos
Eindrucksvolle "Shot on iPhone"-Bilder: Apple-Chef Tim Cook hat höchstpersönlich vier Fotos geteilt, die unsere Welt im besten Licht zeigen.
iPhone 2019: Dummy-Modelle verra­ten Maße und Kame­ra­po­si­tio­nen
Guido Karsten
Weg damit !13Auch bei der Herstellung von iPhone-Xs-Schutzhüllen dürften Dummy-Modelle zum Einsatz gekommen sein
Schutzhüllen-Hersteller bereiten sich offenbar schon auf das iPhone 2019 vor. Nun sind Fotos von vermeintlichen Produktionsvorlagen ins Netz gelangt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.