Super Mario Run könnt Ihr europaweit in Apple Stores ausprobieren

Naja !7
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen(© 2016 Nintendo, CURVED Montage)

Mit der Ankündigung von Super Mario Run sorgten Nintendo und Apple während der iPhone 7-Keynote im September 2016 für eine große Überraschung. Bis zum Release für iOS-Geräte vergeht zwar noch etwas Zeit, doch habt Ihr in Apples Ladengeschäften bereits jetzt die Möglichkeit, das neue Hüpf-Spiel mit dem berühmten Klempner auszuprobieren.

Wie Nintendo uns mitteilte, ist Super Mario Run seit dem 9. Dezember 2016 europaweit in Apple Stores spielbar. Wer nun stolz an seinen letzten Speedrun in älteren Mario-Games zurückdenkt und plant, das Game direkt in Apples Geschäft durchzuspielen, muss allerdings umplanen: Ausgestellt werden lediglich Geräte mit einer Demo-Version, die auf die ersten beiden Welten sowie einen zeitlich begrenzten Teil der dritten Welt im Standard-Modus beschränkt ist.

Mario mit modernen Casual-Elementen

Am 15. Dezember erscheint Super Mario Run dann offiziell im App Store und kann für 9,99 Euro heruntergeladen und installiert werden. Wie Stefanie schon in unserem Let's Play-Video erklärt, bietet das vollständige Spiel mehrere Modi. So hat Nintendo beispielsweise das in die Mode gekommene Sammeln von Erfolgen in das Spiel einfließen lassen. Auf diese Weise schafft Super Mario Run einen stärkeren Anreiz, Level und Welten mehrfach zu durchlaufen.

Hinzu kommt eine Art Trophäen-Modus, den Nintendo "Königreich" nennt. Hier lassen sich Gebäude und Dekorationen auf einer kleinen Karte platzieren, die so mit der Zeit immer schöner und bunter wird. Die entsprechenden Bauelemente erhaltet Ihr gegen Münzen und Toads, die Ihr in den anderen Spielmodi sammeln könnt. Auch wenn der Preis für Super Mario Run vergleichsweise hoch ist, kommt das Spiel immerhin ohne In-Game-Käufe aus. Ihr erhaltet also wirklich das komplette Spiel und es warten keine versteckten Kosten. Wann die Android-Version des Titels erscheint, ist übrigens noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
In "Poké­mon: Let‘s Go" erlebt ihr Aben­teuer mit echten Freun­den
Francis Lido1
"Pokémon: Let‘s Go" lässt sich auch unterwegs zu zweit spielen
Die Veröffentlichung von "Pokémon: Let‘s Go" rückt näher. Bald könnt ihr gemeinsam auf Taschenmonster-Jagd gehen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen1
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.