Surface Book 2 soll günstiger werden und vielleicht schon im März kommen

Her damit17
Beim nächsten Surface Book kann das Display womöglich nicht mehr abgenommen werden
Beim nächsten Surface Book kann das Display womöglich nicht mehr abgenommen werden(© 2016 CURVED)

Microsoft hat offenbar die Entwicklung des Surface Book 2 abgeschlossen, denn wie DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Zulieferindustrie berichtet, soll der Nachfolger des High-End-Notebooks mit abnehmbaren Bildschirm nun in die Massenproduktion gestartet sein. Zusätzlich gibt es aber auch spannende Gerüchte zum Preis und zum Design.

Wie die Quellen berichten, wird Microsoft das neue Surface Book vermutlich noch Ende März oder im April vorstellen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell soll sich aber etwas Grundlegendes an dem High-End-Gerät ändern: Der Bildschirm, der beim ersten Surface Book noch abnehmbar war, soll nun fest verankert sein. Das Surface Book 2 scheint also ein traditionelles Notebook zu werden.

Drastischer Preisnachlass erwartet

Während das Surface Book in den USA noch zu einem Preis von 1499 Dollar an den Start ging, soll der Nachfolger nun deutlich günstiger zu haben sein, was wahrscheinlich auf den einfacheren Aufbau ohne abnehmbares Display zurückzuführen ist. Das Surface Book 2 soll ganze 500 Dollar günstiger und damit zu einem Startpreis von 999 Dollar angeboten werden. Wie viel die teuerste Premium-Variante kosten könnte, erwähnten die Quellen offenbar nicht.

Dank des Design-Wechsels und des niedrigeren Preises erwarten die Quellen für das Surface Book 2 auch höhere Verkaufszahlen. Ihnen zufolge könnte sich das erste Modell im vergangenen Jahr womöglich nur 500.000 Mal verkauft haben. Für den günstigeren Nachfolger, der sich mit seinem neuen Design auch stärker von der Surface Pro-Reihe abgrenzt, werde nun hingegen ein Absatz von 1,2 bis 1,5 Millionen Stück für 2017 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Duo: Das ist Micro­softs falt­ba­res Android-Smart­phone
Francis Lido
Her damit31Microsoft Surface Duo: Die beiden Einzel-Displays sind durch ein Scharnier verbunden
Nach jahrelanger Wartezeit ist Microsofts faltbares Smartphone offiziell. Es heißt Surface Duo und erhält Android als Betriebssystem.
Surface EarBuds: Auch Micro­soft hat nun AirPods-Konkur­ren­ten
Francis Lido
Her damit5Die Microsoft Surface EarBuds sind in mehrerer Hinsicht einzigartig
Die Microsoft Surface EarBuds wildern im Revier der AirPods – oder doch nicht? Die In-Ears haben auch Qualitäten, die den Apple-Kopfhörern fehlen.
Micro­soft bringt animierte Emojis auf Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
Microsoft-Swiftkey-Puppets
Microsoft bringt AR-Emojis auf nahezu alle Android-Smartphones. Eine 3D-Frontkamera benötigt ihr für die SwiftKey Puppets nicht.