Surface Phone könnte 2017 mit Windows 10 Redstone 2 erscheinen

Gefällt mir22
Auch Konzept-Designer interessieren sich bereits für das mysteriöse Surface Phone
Auch Konzept-Designer interessieren sich bereits für das mysteriöse Surface Phone(© 2015 Behance/Loris Lukas)

Microsoft soll mehrere große Updates für Windows 10 planen, die den Projektnahmen "Redstone" tragen. Das erste dieser Pakete wird für Juni erwartet, während der Release von Redstone 2 angeblich kürzlich von Herbst 2016 auf das Frühjahr 2017 verschoben worden ist. Wie ZDNet berichtet, soll die Planänderung mit einer Reihe neuer Geräte zu tun haben, zu der auch das Surface Phone gehören könnte.

Zunächst wurde angenommen, dass Microsoft das zweite Redstone-Update später veröffentlichen möchte, um Unternehmenskunden weniger zu belasten: Große Software-Aktualisierungen wie diese erfordern in Unternehmen häufig aufwendige Schulungen und Tests. Laut nicht näher genannter Quellen soll Microsoft den Termin aber nur angepasst haben, um der eigenen Hardware-Entwicklung mehr Zeit einzuräumen.

Keine Windows 10-Hardware für 2016?

ZDNet vermutet, dass Microsoft das große Windows-Update zusammen mit einigen neuen Geräten veröffentlichen möchte – und dass diese Geräte auf Intels neuen "Kaby Lake"-Prozessor setzen werden. Dabei handelt es sich um den Nachfolger der Intel Skylake-Prozessoren, die beispielsweise im Surface Pro 4 und im Surface Book zum Einsatz kommen. Dass neue Geräte und das Redstone 2-Update für Windows 10 womöglich erst im Frühling 2017 erscheinen sollen, könnte damit zusammenhängen, dass die Massenproduktion von Intels Chip angeblich erst Ende 2016 starten wird.

Offen bleibt nun allerdings, wie Microsofts Pläne bis zum Frühjahr 2017 aussehen mögen. Es ist nur schwer vorstellbar, dass das Unternehmen 2016 keinen Lumia 950-Nachfolger und kein Surface Pro 5 veröffentlichen wird – selbst wenn das Surface Phone vielleicht wirklich erst 2017 erscheint. Womöglich wird Microsoft aber schon bald selbst für etwas mehr Klarheit sorgen. Ende März 2016 findet die Build-Entwicklerkonferenz des Unternehmens statt.


Weitere Artikel zum Thema
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.
PlaySta­tion 5 Specs offi­zi­ell: Der Konso­len-Krieg hat begon­nen
Francis Lido
Her damit6Wie die PlayStation 5 aussieht, ist noch unbekannt
Sony hat die technischen Spezifikationen der PlayStation 5 vorgestellt. Kann die PS5 mit der Xbox Series X mithalten?