Surface Pro 3 und Surface 3 kommen jetzt mit Windows 10

Weg damit !67
Im US-Store bietet Microsoft das Surface 3 bereits mit vorinstalliertem Windows 10 an
Im US-Store bietet Microsoft das Surface 3 bereits mit vorinstalliertem Windows 10 an(© 2015 CURVED)

Flotte Hybriden, neues Betriebssystem: Microsoft bietet das Surface Pro 3 sowie das Surface 3 künftig mit Windows 10 vorinstalliert an. Die Auslieferung habe bereits begonnen, wie Ubergizmo schreibt – das Tablet mit dem "Pro"-Zusatz kommt dabei gleichsam mit der "Pro"-Variante der Software.

Vorerst scheint das allerdings nur für den amerikanischen Markt zu gelten: Während in Microsofts US-Online-Store Windows 10 als Betriebssystem angegeben ist, ist hierzulande immer noch Windows 8.1 vorinstalliert. Es gibt lediglich einen Hinweis auf ein kostenloses Upgrade auf Windows 10, vermutlich wird es aber schon bald auch hier vorinstalliert daherkommen. Das lohnt sich offenbar: Windows Insider, die die neue Firmware schon vorab auf ihrem Tablet testen durften, berichteten von besserer Akku-Laufzeit.

Surface Pro 4 soll im Oktober kommen

Wer etwas mehr investieren möchte und noch etwas Geduld mitbringt, der wartet auf den Nachfolger der aktuellen Tablets in Form des Surface Pro 4, das im Oktober erscheinen soll. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es ausschließlich mit Windows 10 ausgeliefert wird. Zudem erscheint bald eine weitere Variante des Surface 3, die mit LTE-Unterstützung aufwartet.

Vermutlich aufgrund des Dollarkurses sind die Preise des Microsoft Surface Pro 3 kürzlich gestiegen. Kostete die günstigste Variante einst 799 Euro, liegt der Preis inzwischen bei 849 Euro. Die Ausführung mit i7-Prozessor, 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher ist sogar 250 Euro teurer geworden.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.