Surface Pro 4 und Surface Book weisen offenbar Akkuprobleme auf

Naja !17
Windows Hello könnte den Akku von Surface Pro 4 und Surface Book stark belasten
Windows Hello könnte den Akku von Surface Pro 4 und Surface Book stark belasten(© 2015 Microsoft)

Probleme mit den Akkus des Surface Pro 4 und des Surface Book: Offenbar beschweren sich derzeit etliche Nutzer der Tablet-Laptop-Hybriden, dass die Betriebszeit der Geräte mitunter enorm kurz ausfällt. Anscheinend wird der Akku stark beansprucht, wenn sich die Geräte im Schlaf- oder Stand-by-Modus befinden.

Während das Surface Pro 4 hierzulande bereits vorbestellt werden kann, müssen sich Interessenten für das Surface Book weiterhin gedulden. In den USA hingegen sind beide Geräte bereits erhältlich – und nun treffen erste Meldungen über Probleme ein. Laut WinBeta könnte das jüngst erschienene Update mit dem Windows Hello-Feature für die verkürzte Betriebszeit verantwortlich sein. Demnach liefen die Geräte auch im Schlaf- oder Stand-by-Modus mit unverminderter Leistung weiter.

Feature zur Entlastung des Akkus deaktivieren

Mit Windows Hello können sich Nutzer auf dem Surface Pro 4 und dem Surface Book wahlweise per Fingerabdruck, Irisscan oder Gesichtserkennung einloggen. Anscheinend kann der Akku aber wieder entlastet werden, indem das Feature einfach deaktiviert wird. Das ist über die Einstellungen für den Nutzer-Account auf beiden Geräten möglich.

Ob Windows Hello tatsächlich für die hohe Belastung des Akkus beim Surface Pro 4 und beim Surface Book verantwortlich ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, da Microsoft selbst bislang keine offizielle Stellungnahme zu den Akkuproblemen veröffentlicht hat. Sollte dies der Fall sein, wird es aber vermutlich in naher Zukunft ein Firmware-Update geben, das die Fehler ausräumt.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: So sicher soll der Akku sein
Christoph Lübben2
Der Akku des Huawei Mate 10 Pro soll trotz seiner Größe und der Schnellladefunktion sicher sein
Das Huawei Mate 10 Pro wurde vom TÜV zertifiziert. Ein Video beschreibt nun, welche Tests das Gerät dafür bestehen musste.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Amazon Fire HD 10 (2017) im Test: die Medien­ma­schine zum Kampf­preis
Marco Engelien3
Beim Fire HD 10 stehen Amazons Dienste im Vordergrund.
7.5
In Sachen Tablets ist das iPad das Maß der Dinge. Mit dem neuen Fire HD 10 zum Kampfreis will Amazon dagegen halten. Ob das klappt, verrät der Test.