Surface Pro 5: Windows-Tablet mit Ultra-HD-Display soll Anfang 2017 kommen

Her damit !39
Das Type-Cover für das Surface Pro 4 muss leider extra gekauft werden
Das Type-Cover für das Surface Pro 4 muss leider extra gekauft werden(© 2015 CURVED)

Schon im Sommer gab es Anzeichen dafür, dass wir ab 2017 mit einem Surface Pro 5 rechnen können. Laut DigiTimes berichtet nun die chinesische Economic Daily News, dass Microsoft das neue 2-in-1-Gerät schon im ersten Quartal des kommenden Jahres auf den Markt bringen will.

Wie es heißt, soll der große Auftragsfertiger Pegatron die Produktion des Surface Pro 5 für Microsoft übernehmen. Das chinesische Unternehmen ist in erster Linie neben Foxconn als zweiter großer Produzent von Apples iPhone bekannt. Microsoft soll auch den Hersteller Quanta in Betracht gezogen haben, der bereits für Apple das MacBook Pro (2016) montiert.

Eingabestift wiederaufladbar

Das Display des Surface Pro 5 soll den Gerüchten zufolge in Ultra HD auflösen. Ob Microsoft wirklich eine noch schärfere Anzeige verbaut, obwohl bereits das Surface Pro 4 mit seinen 2376 x 1824 Pixeln gestochen scharfe Bilder liefert, ist fraglich. Im ausführlichen Test zeigte sich, dass es durchaus andere Dinge gibt, denen Microsoft zuerst seine Aufmerksamkeit widmen könnte.

Eine weitere Verbesserung, die Microsoft angeblich für sein neues High-End-Tablet mit Windows 10 vorsieht, betrifft den Surface Pen. Der beiliegende Eingabestift wird bisher nämlich mit herkömmlichen Batterien gefüttert. Der Stift für das Surface Pro 5 soll hingegen einen Akku enthalten, der offenbar über die Magnethalterung am Tablet wieder aufgeladen werden kann. Sollte Microsoft das neue Surface-Tablet wirklich im ersten Quartal 2017 auf den Markt bringen wollen, könnte die Präsentation vielleicht schon während der CES Anfang Januar oder während des MWC 2017 Ende Februar erfolgen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten11
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
So sollen sich das Galaxy S9 und S9 Plus vonein­an­der unter­schei­den
Francis Lido8
Das Galaxy S9 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus sollen sich von der Ausstattung her unterscheiden. Das große Modell erhält offenbar mehr RAM und eine Dualkamera.
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im Dezem­ber
Alexander Kraft
Auch auf der Xbox One S lassen sich die Games with Gold zocken
Microsoft hat die Games with Gold bekannt gegeben. Im Dezember gibt es unter anderem Telltale Games' "Back to the Future" gratis für Gold-Mitglieder.