Surface Pro 5: Windows-Tablet mit Ultra-HD-Display soll Anfang 2017 kommen

Her damit !39
Das Type-Cover für das Surface Pro 4 muss leider extra gekauft werden
Das Type-Cover für das Surface Pro 4 muss leider extra gekauft werden(© 2015 CURVED)

Schon im Sommer gab es Anzeichen dafür, dass wir ab 2017 mit einem Surface Pro 5 rechnen können. Laut DigiTimes berichtet nun die chinesische Economic Daily News, dass Microsoft das neue 2-in-1-Gerät schon im ersten Quartal des kommenden Jahres auf den Markt bringen will.

Wie es heißt, soll der große Auftragsfertiger Pegatron die Produktion des Surface Pro 5 für Microsoft übernehmen. Das chinesische Unternehmen ist in erster Linie neben Foxconn als zweiter großer Produzent von Apples iPhone bekannt. Microsoft soll auch den Hersteller Quanta in Betracht gezogen haben, der bereits für Apple das MacBook Pro (2016) montiert.

Eingabestift wiederaufladbar

Das Display des Surface Pro 5 soll den Gerüchten zufolge in Ultra HD auflösen. Ob Microsoft wirklich eine noch schärfere Anzeige verbaut, obwohl bereits das Surface Pro 4 mit seinen 2376 x 1824 Pixeln gestochen scharfe Bilder liefert, ist fraglich. Im ausführlichen Test zeigte sich, dass es durchaus andere Dinge gibt, denen Microsoft zuerst seine Aufmerksamkeit widmen könnte.

Eine weitere Verbesserung, die Microsoft angeblich für sein neues High-End-Tablet mit Windows 10 vorsieht, betrifft den Surface Pen. Der beiliegende Eingabestift wird bisher nämlich mit herkömmlichen Batterien gefüttert. Der Stift für das Surface Pro 5 soll hingegen einen Akku enthalten, der offenbar über die Magnethalterung am Tablet wieder aufgeladen werden kann. Sollte Microsoft das neue Surface-Tablet wirklich im ersten Quartal 2017 auf den Markt bringen wollen, könnte die Präsentation vielleicht schon während der CES Anfang Januar oder während des MWC 2017 Ende Februar erfolgen.

Weitere Artikel zum Thema
Moles­kine Smart Writing Set unter­stützt jetzt auch Micro­soft Office
Michael Keller
Das "Smart Writing Set" von Moleskine ist noch praktischer geworden
Das "Moleskine Smart Writing Set" ist um ein Feature reicher: Die neue Windows-App zu dem Gadget unterstützt Microsoft Office.
Neue Note­books: Micro­soft kündigt Surface-Keynote für Novem­ber an
Christoph Lübben
Auf der Surface-Keynote von Microsoft wird wohl Panos Panay sprechen
Microsoft plant eine Keynote: In einem Monat werden wohl neue Geräte der Surface-Reihe vorgestellt. Eines davon hat vielleicht einen Snapdragon 835
Surface Pro 4: Micro­soft redu­ziert das Tablet kurz­ei­tig dras­tisch
Michael Keller
Aktuell schenkt Euch Microsoft zum Surface Pro 4 eine Tastatur
Das Surface Pro 4 ist aktuell sehr günstig erhältlich: Microsoft hat den Preis kurzzeitig um mehrere Hundert Euro gesenkt.