Tchibo Shop bietet Virtual Reality-Headset für Smartphones an

Konkurrenz zu Google Cardboard: Tchibo bietet in seinem umfangreichen Sortiment aktuell auch ein Virtual Reality-Headset an. Zusammen mit einem Smartphone könnt Ihr so 360-Grad-Videos und -Bilder ansehen.

Im Tchibo-Shop kann das Headset mit dem bezeichnenden Namen "VR-Smartphone-Brille" ab sofort bestellt werden. Mit dem Gadget könnt Ihr 360-Grad-Bilder, Filme, Spiele und virtuelle Rundgänge abrufen, die in mit Eurem Smartphone kompatiblen Apps zur Verfügung stehen. Das Bild soll dabei der Bewegung Eures Kopfes folgen und so ein Virtual Reality-Erlebnis erzeugen.

Ausdrücklich für Phablets geeignet

Die Maße des VR-Headsets betragen 140 x 80 x 10 mm – wie hoch das Gewicht ist, das Ihr zu dem Eures Smartphones hinzurechnen müsst, gibt Tchibo dort leider nicht an. Das VR-Headset verfügt über keine Möglichkeit zur Befestigung am Kopf, sodass Ihr es bei der Nutzung festhalten müsst – ganz wie Google Cardboard auch. Das Tchibo-Headset ist der Konkurrenz von Google auch im Design ähnlich, verfügt allerdings über eine Schaumstoffpolsterung.

Die "VR-Smartphone-Brille" von Tchibo ist mit allen Smartphones kompatibel, die mindestens Android 4.1 nutzen. Apple-Smartphones werden ab dem iPhone 5 unterstützt. Das Virtual Reality-Headset ist ausdrücklich auch für Phablets wie das iPhone 6s Plus, das HTC One M9 oder das Galaxy S6 geeignet – die Breite des mobilen Gerätes sollte aber 83 mm nicht überschreiten. Der Preis für das Headset beträgt 12,95 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.
Remote App für Apple TV funk­tio­niert bald auch auf dem iPad
Guido Karsten
Auch das Scrollen in langen Listen soll unter tVOS demnächst schneller funktionieren
Das aktuelle Apple TV (4. Gen.) wurde bereits vor eineinhalb Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Fernbedienungs-App auch für das iPad angepasst werden.
Galaxy S8: Kamera lässt sich offen­bar per "Doppel-Klick" schnell star­ten
Guido Karsten4
Für spontane Schnappschüsse solltet Ihr die Galaxy S8-Kamera wohl über den Power-Button starten
Das Galaxy S8 wird keinen physischen Home Button besitzen. Samsung ermöglicht den Schnellstart der Kamera-App daher offenbar auf andere Weise.