"Tick Different": Apple zieht gegen Swatch vor Gericht

Peinlich !11
Apple ist der Slogan von Swatch ein Dorn im Auge
Apple ist der Slogan von Swatch ein Dorn im Auge(© 2015 CC: Flickr/Eric Konon)

Apple und Swatch treffen sich in der Schweiz vor Gericht: Das iPhone-Unternehmen hat offenbar gegen den Uhrenhersteller Klage eingereicht. Grund ist ein Werbeslogan, der zu nahe an Apples berühmten Spruch "Think different" sein soll.

"Tick different" – mit diesem Slogan wirbt Swatch seit beinahe zwei Jahren, berichtet die Werbewoche unter Berufung auf einen Artikel der "Schweiz am Wochenende". Von der Nähe zu dem eigenen Spruch fühlte sich Apple offenbar provoziert – und hat nun über die Kanzlei Lenz & Staehelin das Bundesverwaltungsgericht mit der Prüfung der Angelegenheit beauftragt. Swatch ist sich offenbar keiner Schuld bewusst: Der Slogan sei eine Anspielung auf den Spruch "Always different, always new" aus den 80er Jahren.

iSwatch vs. iWatch

Damit Apples Anliegen Aussicht auf Erfolg hat, muss das Unternehmen beweisen, dass der eigene Spruch bei 50 Prozent der Bevölkerung auch mit Apple in Verbindung gebracht wird. Apple verwendet "Think different" seit 1997 – und würde von dem Spruch seit nunmehr beinahe 20 Jahren begleitet.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Apple und Swatch vor Gericht begegnen: Schon vor dem Release der Apple Watch, die lange Zeit als iWatch gehandelt wurde, hatte der Uhrenhersteller prophylaktisch einen Markenrechtsstreit angestrebt, da er eine Uhr mit dem Namen "iSwatch" im Programm hat. Letztlich gab es kein Produkt mit dem Namen "iWatch" – doch die beiden Firmen beäugen sich offenbar nach wie vor mit Misstrauen.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
HomePod: Apples smar­ter Laut­spre­cher kann nun auf euren Kalen­der zugrei­fen
Francis Lido
Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod hat dazugelernt: Ab sofort erstellt er auf Wunsch Termine in eurem Kalender oder fragt diese ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.