Twitter kauft SnappyTV zur Video-Einbindung in Tweets

Mit der Übernahme von SnappyTV stellt sich Twitter noch besser auf
Mit der Übernahme von SnappyTV stellt sich Twitter noch besser auf(© 2014 CC: Flickr/Anthony Quintano)

Neues Schmuckstück im Portfolio von Twitter: Der Kurznachrichtendienst hat das Start-up SnappyTV übernommen, hieß am Donnerstag in Blog-Einträgen der beiden Unternehmen. Details sind allerdings noch unklar, dazu zählt auch die Kaufsumme.

SnappyTV hat sich ganz darauf spezialisiert, Ausschnitte aus Live-Übertragungen ins Internet zu stellen, sodass sie kurze Zeit nach der Ausstrahlung über soziale Netzwerke verteilt und auf dem Smartphone oder Tablet angeschaut werden können. Da konnte Twitter natürlich nicht widerstehen, gerade weil Bewegtbilder für den Kurznachrichtendienst eine immer wichtigere Rolle spielen. Ein Beispiel dafür ist die Einbindung animierter GIF-Dateien, die seit Mittwoch möglich ist.

Großereignisse im Video auf Twitter verfolgen

Bereits seit längerer Zeit haben Twitter und SnappyTV zusammengearbeitet, sodass der Aufkauf des vier Jahre alten Start-ups nicht ganz unerwartet kommt. Das Ziel der Übernahme soll es sein, dass Ihr in Zukunft die Höhepunkte wichtiger Ereignisse aus dem Fernsehen direkt bei Twitter anschauen könnt – etwa Momente der Fußball-WM, Preisverleihungen oder von Präsidentschaftswahlen in den USA. Das Gute dabei ist, dass SnappyTV weiterhin als eigenständiger Dienst bestehen bleibt. Somit sollen sich auch in Zukunft noch TV-Ausschnitte in anderen sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen teilen lassen, so auch auf Facebook oder YouTube.


Weitere Artikel zum Thema
Bonus­mi­les sammeln mit o2 & Blau: Hier winken Einkaufs- und Reise­gut­scheine
ADVERTORIAL
ANZEIGEAdvertorial O2 Blau Web
Super-Extras zum neuen Tarif: Ab sofort gibt's ausgewählte Tarife von o2 und Blau mit Bonusmeilen. Und hier könnt ihr euch eure Prämie selbst wählen.
o2 hat den güns­tigs­ten Jahres­t­a­rif: 30 GB mobi­les Inter­net ohne Vertrag
ADVERTORIAL
ANZEIGEDatenvolumen ohne Vertrag lohnt sich besonders bei Ausflügen
Gerade für Ausflüge, Streaming unterwegs oder Home Office im Freien ist ein Internet-Paket ohne monatliche Kosten toll. o2 hat das richtige Angebot.
Google Maps ist jetzt ein Corona-Radar
Christoph Lübben
Nicht meins17Google Maps navigiert euch nun auch durch das Corona-Infektionsgeschehen
Google Maps weiß nun, wie es um die Corona-Infektionen auf der Welt steht. Was der angezeigte Wert bedeutet, erfahrt ihr hier.