Fake-iWatch für 20 Dollar: Fans reagieren verblüfft

Was so ein kleines Apfel-Logo alles ausmachen kann: US-Comedian Jimmy Kimmel hat mit einem Praxistest in Los Angeles bewiesen, dass sich eine billige 20-Dollar-Uhr mit dem richtigen Branding sehr schnell in eine iWatch verwandeln kann.

Die iWatch von Apple wird wahrscheinlich frühestens im September auf den Markt kommen, geistert aber dennoch bereits seit Monaten durch die Medienlandschaft. Allerdings scheinen die meisten Verbraucher noch nicht so recht zu wissen, was sie von der Smartwatch eigentlich erwarten sollen. Das beweist nun ein kurioser Praxistest des US-Komikers Jimmy Kimmel, der auf dem Hollywood Boulevard eine 20 Dollar teure Casio-Uhr als Smartwatch von Apple ausgab. Ein Video der Aktion entdeckte Business Insider bei YouTube.

Zu Beginn seines Sketches erklärt Jimmy Kimmel zunächst, was sich hinter der iWatch oder auch "iTime" verbirgt – seiner Meinung nach ein Produkt, dass die "Art und Weise revolutionieren wird, wie wir immer wieder langsam und laut in Elektronikgeräte sprechen". Auf dem Hollywood Boulevard findet die Casio-iWatch im Schafspelz jedoch großen Anklang. "Toll, sie sieht so aus wie etwas, das man sich leisten kann. Und sie ist leicht", schwärmt ein Passant über die falsche Smartwatch. Und das Großartige: Die unechte iWatch zeigt Uhrzeit und Datum gleichzeitig an!

Uhr befindet sich immer im Flugzeug-Modus

Auch die "Features" der falschen Apple-Smartwatch begeistern die unwissenden Passanten – zum Beispiel, dass sich die Uhr immer im Flugzeugmodus befindet. Das Fazit einer Testperson: "Sie hat alle wichtigen Funktionen, die ich von einer Uhr verlange." Ein anderer Fan des iKonzerns ist anscheinend mit noch weniger zufrieden: "Ich mag einfach, dass sie ein Apfel-Logo auf der Rückseite hat". Zumindest dieser Umstand dürfte Apple Hoffnung auf gute Verkaufszahlen bei der iWatch machen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen6
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.