WhatsApp: Ab sofort könnt Ihr Euren Freunden alles schicken

Naja !7
WhatsApp für Android kann ab sofort auch APKs versenden
WhatsApp für Android kann ab sofort auch APKs versenden(© 2017 CURVED)

Offenbar rollt eine neue Funktion für WhatsApp jetzt auch großflächig aus: Es ist ab sofort in der Android-Version möglich, alle Dateitypen über den Messenger zu versenden. Noch ist aber nicht ganz klar, ob sich dadurch neue Möglichkeiten für Angreifer ergeben, ein Smartphone mit schädlicher Software zu infizieren. Wenigen Nutzern stand die Funktion wohl schon Ende Juni zur Verfügung.

Ihr könnt nach dem Update alles via WhatsApp übertragen: Selbst Zip-Dateien oder APKs lassen sich an Freunde schicken. Damit hat der Messenger einen Vorteil erlangt, der vorher zum Beispiel der "klassischen" E-Mail vorbehalten war. Laut Android Authority gibt es jedoch eine Einschränkung von WhatsApp: Die Dateien dürfen nicht größer als 100 MB sein.

Leichtes Spiel für Angreifer?

Allerdings birgt die neue Funktion auch Gefahren: So können Absender von Kettenbriefen, die Links zu gefährlicher Malware enthalten, nun direkt schädliche APKs über den Messenger verschicken. Ihr solltet also Programme nicht einfach blind installieren, wenn Ihr diese über WhatsApp erhalten habt. Eben so, wie Ihr auch nicht jede ZIP-Datei öffnen solltet, die Ihr von Fremden via E-Mail zugeschickt bekommt. Es bleibt abzuwarten, ob der Entwickler des Messengers ein System einführt, das die Nutzer vor Viren schützt.

Bald soll ein weiteres Feature verfügbar sein: Künftig müsst Ihr in WhatsApp Text-Formatierungen nicht mehr via Code eingeben. Ein Drop-Down-Menü werde derzeit getestet, das Euch Funktionen wie "Fett" oder "Kursiv" direkt anzeigt. Ein Suchfeld, über das Ihr bestimmte Emojis schneller finden könnt, sei ebenfalls geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Das BlackBerry Key 2 LE ist jetzt in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Praktisch: Das BlackBerry Key 2 LE bietet euch eine Hardware-Tastatur
Das BlackBerry Key 2 LE hat Deutschland erreicht: Ab sofort könnt ihr das günstige Smartphone mit Tastatur kaufen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.