WhatsApp für Android macht Videotelefonie einfacher

Mit WhatsApp unter Android wird das Starten eines Videotelefonats einfacher
Mit WhatsApp unter Android wird das Starten eines Videotelefonats einfacher(© 2017 CURVED)

Update für die Benutzeroberfläche von WhatsApp: Das Messenger-Team hat der Android-App eine Aktualisierung spendiert. Von nun an sollte es deutlich einfacher als vorher sein, ein Videotelefonat über die Anwendung zu starten.

Die Android-Version von WhatsApp enthält nun in Konversationen ein kleines Kamera-Icon am oberen Rand des Bildschirms, gleich neben dem Telefonhörer. Über das Symbol könnt Ihr ab sofort direkt ein Videotelefonat mit einem Eurer Kontakte beginnen, wie PhoneArena berichtet. Wie die übrigen Nachrichten, die Ihr über den Messenger-Dienst verschickt, verfügen auch Videotelefonate über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sodass auch der Entwickler selbst nicht mithören kann. Videoanrufe sind kostenlos, haben jedoch einen höheren Datenverbrauch als Audioanrufe.

Chats in der Übersicht anpinnen

Eine weitere praktische Neuerung für WhatsApp betrifft die Übersichtlichkeit: So deutet eine aktuelle Beta-Version darauf hin, dass Ihr künftig bestimmte Chats in der Übersicht anpinnen könnt, sodass Ihr sie auch dann schnell wiederfindet, wenn Ihr länger nicht darin kommuniziert habt. Diese Funktion soll allerdings nur für insgesamt drei Chats möglich sein.

Erst kürzlich war WhatsApp von einem weltweiten Ausfall betroffen: Auf der ganzen Welt funktionierte der Messenger für eine Weile nicht mehr richtig. So war es zum Beispiel nicht mehr möglich, den Status von Kontakten einzusehen oder die Datenschutzeinstellungen zu konfigurieren. Zwar entschuldigten sich die Herausgeber der App nach dem Totalausfall schnell – dennoch sorgte das Problem bei vielen Nutzern für Unmut.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 6T: An diesem Tag soll die Enthül­lung statt­fin­den
Sascha Adermann
Der Nachfolger des OnePlus 6 (Bild) soll schon bald erscheinen
Das OnePlus 6T ist womöglich spätestens Mitte Oktober 2018 offiziell. Eine geleakte Einladung soll den Termin des Events verraten.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.