WhatsApp für iOS: Update bringt praktische Vorschaufunktion

Supergeil !10
Das WhatsApp-Update bringt ein paar kosmetische Verbesserungen und mehr 3D Touch-Funktionen
Das WhatsApp-Update bringt ein paar kosmetische Verbesserungen und mehr 3D Touch-Funktionen(© 2015 CURVED)

WhatsApp für iOS bekommt neue Funktionen: Ab sofort steht ein Update des beliebten Chatprogramms für iOS-Nutzer bereit, das mit einigen nützlichen Features aufwartet. Besonders Nutzer der aktuellen Apple-Smartphones iPhone 6s  und iPhone 6s Plus dürfen sich über ein paar spezielle Funktionen freuen.

Einige der Neuheiten des iOS-Updates von WhatsApp sind offenbar auch schon in einer Beta-Version für Android aufgetaucht, wie Caschys Blog bemerkt hat. So zeigt das Chatprogramm innerhalb von Unterhaltungen bei eingebetteten Weblinks kleine Auszüge des Zieldokuments an – je nach Webinhalten auch mit Bild. Die Ansicht erinnert ein wenig an die Linkvorschau von Facebook. Bereits beim Erstellen der Nachricht zeigt WhatsApp für iOS die Linkvorschau an, sodass der Versender die Nachricht bei Bedarf noch überarbeiten oder sogar die Vorschau entfernen kann. Der Empfänger bekommt letztlich die gleichen Auszüge des Webdokuments zu sehen wie der Sender.

Hier eine Ansicht der neuen Icons(© 2015 CURVED)

Mehr 3D Touch-Funktionen

Des Weiteren dürfen sich nun Nutzer der neuen Apple-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus über mehr 3D-Touch-Funktionen freuen. Drückt Ihr auf einem entsprechenden iPhone nun auf einen Eintrag in der Chatliste, zeigt WhatsApp eine Vorschau der Unterhaltung. Bei noch stärkerem Druck öffnet sich der Chat dann vollends.

Die weiteren Neuerungen sind eher kosmetischer Natur: Die Einstellungen verziert WhatsApp nun mit bunten Icons – wie es Gerüchte bereits vor Kurzem vorhergesagt hatten. Außerdem sind favorisierte Nachrichten nun prominenter über die Kategorie "Mit Stern markierte" zu erreichen. Die Aktualisierung steht ab sofort im App Store für Euch zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.