WhatsApp: iOS 9-Bug stellt iPhone beim Versenden von Bildern stumm

Peinlich !14
Apple ist bereits auf die Wechselwirkung zwischen iOS 9 und WhatsApp aufmerksam geworden
Apple ist bereits auf die Wechselwirkung zwischen iOS 9 und WhatsApp aufmerksam geworden(© 2015 CURVED)

Der Release eines neuen Betriebssystems ist eine komplizierte Angelegenheit, die gerade aufgrund der unglaublichen Vielfalt unterschiedlichster Apps schnell ungeahnte Nebenwirkungen nach sich ziehen kann. Auch iOS 9 ist nicht perfekt – und wie Chip berichtet, zeigt sich dies gerade ausgerechnet anhand einer kuriosen Wechselwirkung mit einer der am weitesten verbreiteten Apps überhaupt: WhatsApp.

Wer sein iPhone mit iOS 9 versehen hat oder ein iPhone 6s mitsamt des neuen Betriebssystems sein Eigen nennt, der könnte bereits über einen recht eigenartigen Bug gestolpert sein. Dieser zeigt sich zwar nur in Kombination mit dem Messenger WhatsApp, jedoch ist dieser schließlich sehr weit verbreitet. Versendet Ihr auf einem iPhone mit iOS 9 via WhatsApp ein Bild, kann es sein, dass dadurch automatisch der Lautstärkeregler Eures Smartphones auf null gesetzt wird.

Bug ist in iOS 9.1 bereits gelöst

Glücklicherweise handelt es sich bei dem merkwürdigen Zusammenspiel aus iOS 9 und WhatsApp um einen Fehler, der nicht zu einem unvorhersehbaren Zeitpunkt auftritt. Wer von dem Bug weiß, kann nach dem Versenden eines Bildes kontrollieren, ob die Lautstärke noch auf dem Pegel ist, der vorher eingestellt war. Auch die Lösung ist einfach: Ihr müsst die Lautstärke-Einstellung lediglich manuell wieder korrigieren. Ein Weg, die ungewollte Reaktion beim Versenden eines Bildes zu verhindern, ist nicht bekannt.

Dem Bericht zufolge soll der Fehler mit installierter iOS 9.1-Beta nicht mehr auftreten. Es ist also davon auszugehen, dass Apple den Bug bereits kennt und eine Änderung vorgenommen hat. Wann Apple iOS 9.1 veröffentlichen wird, oder ob WhatsApp vielleicht sogar selbst ein Update plant, das den Fehler auf Messenger-Seite verschwinden lässt, ist nicht klar.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.