WhatsApp: Rückruf von Nachrichten könnte schon bald möglich sein

WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben(© 2017 CURVED)

Bei WhatsApp Nachrichten zurückholen: Viele Nutzer wünschen sich seit geraumer Zeit die Möglichkeit, innerhalb des beliebten Messenger-Dienstes Nachrichten nach dem Verschicken zurückholen zu können. Neue Hinweise deuten an, dass es schon bald ein entsprechendes Update geben könnte.

Der für gewöhnlich gut informierte Twitter-Nutzer WABetaInfo hat über seinen Account vermeldet, dass WhatsApp bald FAQs für den sogenannten "Recall" schreiben wird. "Was mag das bedeuten?", schreibt der Leak-Experte weiter. "Rückruf könnte nahe sein, endlich." Den vollständigen Tweet findet Ihr am Ende dieses Artikels. Sollte WABetaInfo mit seiner Mutmaßung richtig liegen, könnte das lang erwartete Feature tatsächlich schon in naher Zukunft Einzug in den Messenger halten.

So sieht das Zurückholen aus

Die Konkurrenz ist bereits ein Stückchen weiter: Bei Telegram beispielsweise ist es schon jetzt möglich, Nachrichten "zurückzuholen". Dabei werdet Ihr gefragt, ob Ihr eine Nachricht in Eurem Chat-Verlauf oder auch im Chat des Empfängers löschen möchtet. Bei WhatsApp soll das Feature ein wenig anders funktionieren, wie kürzlich bekannt wurde: Demnach tippt Ihr zunächst auf "Löschen" und könnt dann entscheiden, ob Ihr eine Nachricht nur bei Euch entfernen möchtet.

Alternativ könnt Ihr dann "Zurückholen" auswählen: In diesem Fall wird die Nachricht nur beim Empfänger gelöscht, bei Euch aber weiterhin im Chat angezeigt – mit einem entsprechenden Hinweis. Unklar ist bislang, ob der Rückruf möglicherweise nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung steht. Vielleicht wissen wir schon in Kürze mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.