WhatsApp: Rückruf von Nachrichten könnte schon bald möglich sein

WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben(© 2017 CURVED)

Bei WhatsApp Nachrichten zurückholen: Viele Nutzer wünschen sich seit geraumer Zeit die Möglichkeit, innerhalb des beliebten Messenger-Dienstes Nachrichten nach dem Verschicken zurückholen zu können. Neue Hinweise deuten an, dass es schon bald ein entsprechendes Update geben könnte.

Der für gewöhnlich gut informierte Twitter-Nutzer WABetaInfo hat über seinen Account vermeldet, dass WhatsApp bald FAQs für den sogenannten "Recall" schreiben wird. "Was mag das bedeuten?", schreibt der Leak-Experte weiter. "Rückruf könnte nahe sein, endlich." Den vollständigen Tweet findet Ihr am Ende dieses Artikels. Sollte WABetaInfo mit seiner Mutmaßung richtig liegen, könnte das lang erwartete Feature tatsächlich schon in naher Zukunft Einzug in den Messenger halten.

So sieht das Zurückholen aus

Die Konkurrenz ist bereits ein Stückchen weiter: Bei Telegram beispielsweise ist es schon jetzt möglich, Nachrichten "zurückzuholen". Dabei werdet Ihr gefragt, ob Ihr eine Nachricht in Eurem Chat-Verlauf oder auch im Chat des Empfängers löschen möchtet. Bei WhatsApp soll das Feature ein wenig anders funktionieren, wie kürzlich bekannt wurde: Demnach tippt Ihr zunächst auf "Löschen" und könnt dann entscheiden, ob Ihr eine Nachricht nur bei Euch entfernen möchtet.

Alternativ könnt Ihr dann "Zurückholen" auswählen: In diesem Fall wird die Nachricht nur beim Empfänger gelöscht, bei Euch aber weiterhin im Chat angezeigt – mit einem entsprechenden Hinweis. Unklar ist bislang, ob der Rückruf möglicherweise nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung steht. Vielleicht wissen wir schon in Kürze mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 3 XL im Härte­test: Das hält die Glas-Rück­seite aus
Christoph Lübben1
Google Pixel 3 XL
Das Google Pixel 3 XL muss sich in einem Härtetest beweisen. Wie anfällig ist die Glas-Rückseite für Kratzer?
Xiaomi Mi Mix 3 macht angeb­lich Videos in Super­zeit­lupe
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi Mix 2S (Bild) hat noch einen etwas breiteren Rand auf der Vorderseite – der Nachfolge wohl nicht
Das Xiaomi Mi Mix 3 bietet euch offenbar eine Superzeitlupe. Allerdings soll die Kamera selbst keine 960 Bilder pro Sekunde aufnehmen können.
Samsung soll an Gaming-Smart­phone arbei­ten
Christoph Lübben
Auch Samsung soll ein Smartphone speziell für Mobile Games entwickeln
Nach Razer, Huawei und Asus soll auch Samsung an einem Gaming-Smartphone arbeiten. Über die Ausstattung ist aber noch nichts bekannt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.