WhatsApp soll Timeline-Feature im Stil von Snapchat-Stories testen

Weg damit !10
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen(© 2015 WhatsApp, CURVED Montage)

Offenbar haben die Entwickler des beliebten Messengers WhatsApp in der Android-Beta-Version 2.16.336 ein weiteres neues Feature versteckt. Laut des Testers und WhatsApp-Leak-Experten WABetaInfo erhalten Nutzer damit einen Status-Bildschirm, der mehr anzeigen kann als nur eine kurze Textnachricht.

WABetaInfo zufolge sollen Nutzer hier Fotos hochladen können, die zu ihrem aktuellen Status passen. Mit Humor und einer gehörigen Portion Kreativität können WhatsApp-Nutzer so die simple Statusmeldung in ein witziges Highlight verwandeln. Die Entwickler des Messengers haben sich offenbar ein Beispiel an Snapchat und Instagram Stories genommen und eine richtige Statusseite entworfen.

Besucher werden registriert

Der Statusbereich samt Foto erhält aber noch mehr Fähigkeiten. So können Nutzer womöglich einstellen, wer die neue Statusanzeige überhaupt sehen darf. Die passende Option hierfür findet sich in den Einstellungen unter "Account | Datenschutz" wieder. Außerdem sollt Ihr auch abfragen können, wer sich alles Eure Statusmeldung samt Foto angesehen hat.

Wann das Feature in der Beta aktiviert oder sogar in die offizielle Version des Messengers integriert wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch vollkommen offen. Da auch die seit Langem erwartete Videoanruf-Option in der aktuellen Beta-Version für Android enthalten ist, könnte es aber sein, dass beide Features zeitgleich ausgerollt werden. WABetaInfo hat zudem in den Morgenstunden des 4. Novembers eine weitere Neuerung in Aussicht gestellt – leider ohne zu verraten, worum es sich dabei handeln könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 Plus macht womög­lich bessere Fotos als das S9
Christoph Lübben
Schon das Galaxy Note 8 hatte eine Dualkamera.
Das Galaxy S9 Plus könnte bessere Fotos als das kleinere Modell machen: Angeblich erhält es von Samsung eine Dualkamera auf der Rückseite.
“Inside”: Düste­res PS4-Game kommt aufs iPhone
Francis Lido
Inside_iOS
"Inside" gibt's jetzt auch für iPhone, iPad und Apple TV. Der "Limbo"-Nachfolger steht ab sofort im App Store zum Download bereit.
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.