WhatsApp soll Timeline-Feature im Stil von Snapchat-Stories testen

Weg damit !10
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen(© 2015 WhatsApp, CURVED Montage)

Offenbar haben die Entwickler des beliebten Messengers WhatsApp in der Android-Beta-Version 2.16.336 ein weiteres neues Feature versteckt. Laut des Testers und WhatsApp-Leak-Experten WABetaInfo erhalten Nutzer damit einen Status-Bildschirm, der mehr anzeigen kann als nur eine kurze Textnachricht.

WABetaInfo zufolge sollen Nutzer hier Fotos hochladen können, die zu ihrem aktuellen Status passen. Mit Humor und einer gehörigen Portion Kreativität können WhatsApp-Nutzer so die simple Statusmeldung in ein witziges Highlight verwandeln. Die Entwickler des Messengers haben sich offenbar ein Beispiel an Snapchat und Instagram Stories genommen und eine richtige Statusseite entworfen.

Besucher werden registriert

Der Statusbereich samt Foto erhält aber noch mehr Fähigkeiten. So können Nutzer womöglich einstellen, wer die neue Statusanzeige überhaupt sehen darf. Die passende Option hierfür findet sich in den Einstellungen unter "Account | Datenschutz" wieder. Außerdem sollt Ihr auch abfragen können, wer sich alles Eure Statusmeldung samt Foto angesehen hat.

Wann das Feature in der Beta aktiviert oder sogar in die offizielle Version des Messengers integriert wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch vollkommen offen. Da auch die seit Langem erwartete Videoanruf-Option in der aktuellen Beta-Version für Android enthalten ist, könnte es aber sein, dass beide Features zeitgleich ausgerollt werden. WABetaInfo hat zudem in den Morgenstunden des 4. Novembers eine weitere Neuerung in Aussicht gestellt – leider ohne zu verraten, worum es sich dabei handeln könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller1
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller1
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !5Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.