WhatsApp soll Timeline-Feature im Stil von Snapchat-Stories testen

Weg damit !10
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen
Mit WhatsApp könnt Ihr schon lange sehr viel mehr als nur Textnachrichten auszutauschen(© 2015 WhatsApp, CURVED Montage)

Offenbar haben die Entwickler des beliebten Messengers WhatsApp in der Android-Beta-Version 2.16.336 ein weiteres neues Feature versteckt. Laut des Testers und WhatsApp-Leak-Experten WABetaInfo erhalten Nutzer damit einen Status-Bildschirm, der mehr anzeigen kann als nur eine kurze Textnachricht.

WABetaInfo zufolge sollen Nutzer hier Fotos hochladen können, die zu ihrem aktuellen Status passen. Mit Humor und einer gehörigen Portion Kreativität können WhatsApp-Nutzer so die simple Statusmeldung in ein witziges Highlight verwandeln. Die Entwickler des Messengers haben sich offenbar ein Beispiel an Snapchat und Instagram Stories genommen und eine richtige Statusseite entworfen.

Besucher werden registriert

Der Statusbereich samt Foto erhält aber noch mehr Fähigkeiten. So können Nutzer womöglich einstellen, wer die neue Statusanzeige überhaupt sehen darf. Die passende Option hierfür findet sich in den Einstellungen unter "Account | Datenschutz" wieder. Außerdem sollt Ihr auch abfragen können, wer sich alles Eure Statusmeldung samt Foto angesehen hat.

Wann das Feature in der Beta aktiviert oder sogar in die offizielle Version des Messengers integriert wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch vollkommen offen. Da auch die seit Langem erwartete Videoanruf-Option in der aktuellen Beta-Version für Android enthalten ist, könnte es aber sein, dass beide Features zeitgleich ausgerollt werden. WABetaInfo hat zudem in den Morgenstunden des 4. Novembers eine weitere Neuerung in Aussicht gestellt – leider ohne zu verraten, worum es sich dabei handeln könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.