Windows 10: Cortana wird zum Universalübersetzer

Her damit !22
Cortana soll unter Windows 10 nun auch Worte und Phrasen übersetzen können
Cortana soll unter Windows 10 nun auch Worte und Phrasen übersetzen können(© 2015 Microsoft)

Cortana wird um ein weiteres Feature bereichert: Der Sprachassistent unter Windows 10 hilft bereits bei vielen Anfragen und gibt beispielsweise Wettervorhersagen oder Sportergebnisse aus. Doch bislang versteht Cortana noch nicht viel von Fremdsprachen. Das soll sich jetzt ändern.

Microsoft-Ingenieure haben eine Übersetzungsfunktion für Cortana entwickelt, die bereits in einigen Regionen verfügbar ist, wie Gizmodo herausgefunden hat. Zu den Ersten, die das neue Feature ausprobieren dürfen, gehören Nutzer von Windows 10 in den USA und in China. Stück für Stück dürften auch alle anderen Regionen damit bedacht werden. Der integrierte Übersetzer von Cortana soll annähernd 40 Sprachen beherrschen, darunter auch Deutsch.

Womöglich auch unter Windows 10 Mobile einsetzbar

Um ein Wort oder eine Phrase mithilfe des Sprachassistenten Cortana in eine andere Sprache zu transformieren, reicht beispielsweise der folgende Befehl: "Hey Cortana, übersetze mir "Wie komme ich zum Bahnhof?" auf Englisch". Statt Englisch kann der Anwender natürlich auch eine andere Sprache wählen. In Deutschland scheint die Funktion in Cortana unter Windows 10 allerdings noch nicht zu funktionieren. Wann genau der Übersetzer hierzulande verfügbar sein wird, hat Microsoft bislang nicht verraten.

Womöglich werden auch Nutzer der neuen Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL das neue Übersetzungsfeature nutzen, denn Cortana wird auch Bestandteil des neuen Smartphone-Betriebssystem Windows 10 Mobile sein. Auch Android- und iOS-Nutzer haben eine Chance davon zu profitieren, denn Microsoft plant, den Cortana-Sprachassistenten auch für diese Betriebssysteme zu veröffentlichen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple will angeb­lich keine LTE-Module von Intel mehr verwen­den
Christoph Groth
In Europa sind angeblich sämtliche iPhone 7-Geräte mit dem LTE-Modem von Intel ausgestattet
Das iPhone 8 kommt möglicherweise ohne LTE-Chip von Intel. Apple überdenkt die Partnerschaft mit dem Unternehmen angeblich – wegen schechten Empfangs.
Galaxy S8: Samsung lässt sich "smart AF" paten­tie­ren
3
Her damit !12Dieses inoffizielle Konzept zeigt ein mögliches Design des Galaxy S8
Samsung will sich die Bezeichnung "smart AF" schützen lassen. Hinter diesem Begriff könnte sich ein Autofokus-System für das Galaxy S8 verbergen.
Samsung Gear S2: Update bringt etli­che Featu­res des Nach­fol­gers
Christoph Groth
Mit dem jüngsten Update erhält die Gear S2 so manche Funktion der Gear S3 nachgereicht
Samsung gibt den Rollout des sogenannten "Value Pack Updates" für die Gear S2 bekannt. Das bringt unter anderem alternative Zifferblätter auf die Uhr.