Windows 10: Cortana wird zum Universalübersetzer

Her damit !22
Cortana soll unter Windows 10 nun auch Worte und Phrasen übersetzen können
Cortana soll unter Windows 10 nun auch Worte und Phrasen übersetzen können(© 2015 Microsoft)

Cortana wird um ein weiteres Feature bereichert: Der Sprachassistent unter Windows 10 hilft bereits bei vielen Anfragen und gibt beispielsweise Wettervorhersagen oder Sportergebnisse aus. Doch bislang versteht Cortana noch nicht viel von Fremdsprachen. Das soll sich jetzt ändern.

Microsoft-Ingenieure haben eine Übersetzungsfunktion für Cortana entwickelt, die bereits in einigen Regionen verfügbar ist, wie Gizmodo herausgefunden hat. Zu den Ersten, die das neue Feature ausprobieren dürfen, gehören Nutzer von Windows 10 in den USA und in China. Stück für Stück dürften auch alle anderen Regionen damit bedacht werden. Der integrierte Übersetzer von Cortana soll annähernd 40 Sprachen beherrschen, darunter auch Deutsch.

Womöglich auch unter Windows 10 Mobile einsetzbar

Um ein Wort oder eine Phrase mithilfe des Sprachassistenten Cortana in eine andere Sprache zu transformieren, reicht beispielsweise der folgende Befehl: "Hey Cortana, übersetze mir "Wie komme ich zum Bahnhof?" auf Englisch". Statt Englisch kann der Anwender natürlich auch eine andere Sprache wählen. In Deutschland scheint die Funktion in Cortana unter Windows 10 allerdings noch nicht zu funktionieren. Wann genau der Übersetzer hierzulande verfügbar sein wird, hat Microsoft bislang nicht verraten.

Womöglich werden auch Nutzer der neuen Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL das neue Übersetzungsfeature nutzen, denn Cortana wird auch Bestandteil des neuen Smartphone-Betriebssystem Windows 10 Mobile sein. Auch Android- und iOS-Nutzer haben eine Chance davon zu profitieren, denn Microsoft plant, den Cortana-Sprachassistenten auch für diese Betriebssysteme zu veröffentlichen.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
LG G6: Spezi­el­les Kühl­sys­tem soll für Sicher­heit sorgen
Michael Keller1
Her damit !9Der Nachfolger des LG G5 wird voraussichtlich ein anderes Design aufweisen
LG will aus dem Galaxy Note 7-Debakel lernen: Das LG G6 soll vor dem Release intensiv getestet und zudem mit einer Kühlleitung ausgestattet werden.
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !23Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.