Windows 10 Mobile: Update für ältere Geräte auf Februar verschoben

Her damit !24
Lumia 640, Lumia 640 XL
Lumia 640, Lumia 640 XL(© 2015 CURVED)

Eigentlich sollte das Update mit Windows 10 Mobile noch im Januar flächendeckend für ältere Lumia-Smartphones ausgerollt werden. Wie der Leak-Experte Evan Blass nun aber in einem Artikel bei Venture Beat erklärt, habe Microsoft den Release-Termin offenbar erneut verschoben.

Die Informationen über den verspäteten Rollout des Updates auf Windows 10 Mobile will Blass einer E-Mail entnommen haben, mittels der Microsoft seine Partner von den Plänen unterrichtet haben soll. Allzu lange müssen Nutzer älterer Lumia-Modelle, auf denen noch Windows Phone 8 läuft, aber offenbar nicht warten. Laut der E-Mail plane Microsoft den Release des Updates nun für Anfang bis Mitte Februar 2016.

Service-Updates ebenfalls betroffen

Nicht nur das Update mit Windows 10 Mobile für ältere Lumias soll sich Evan "evleaks" Blass zufolge verspäten. Auch das aktuelle Service-Update, das eigentlich in einem monatlichen Rhythmus erscheinen sollte, werde sich offenbar verspäten und das Lumia 950 sowie das Lumia 950 XL erst im Februar erreichen.

Blass sieht in der Verspätung aber durchaus auch Positives. Es habe den Anschein, als ginge alles stetig voran und als würde Microsoft Wert darauf legen, die neue Software erst dann zu veröffentlichen, wenn sie wirklich vollständig bereit sei. Besitzer älterer Lumias, die das Update auf Windows 10 Mobile eigentlich bereits im Dezember 2015 erwartet hatten, dürften sich im Februar außerdem über die allerneuste Version des Betriebssystems freuen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen1
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.