Wireless CarPlay: BMW kündigt drahtlose iPhone-Verbindung an

Gefällt mir9
Dank Wireless CarPlay im neuen 5er BMW könnt Ihr auf ein Lightning-Kabel verzichten
Dank Wireless CarPlay im neuen 5er BMW könnt Ihr auf ein Lightning-Kabel verzichten(© 2016 BMW AG / Daniel Kraus)

Das hat gedauert: Wireless CarPlay kommt mit dem neuen BMW der 5er-Serie erstmals zum Einsatz – dabei unterstützt die Software das Feature seit iOS 9. Bislang lassen sich iPhone 7 und Co. trotzdem nur via Lightning-Kabel mit Fahrzeugen verbinden, wenn diese CarPlay unterstützen.

Das ändert sich im Februar 2017. Dann bringt BMW nämlich seine neue 5er Limousine heraus – laut Pressemitteilung mit verbesserter Apple-Software: "Zudem wurde die Integration von Smartphones weiter optimiert – von Apple CarPlay, das erstmalig bei einem Fahrzeughersteller komplett kabellos eingebunden ist, über induktives Laden des Telefons bis zum WLAN Hotspot für bis zu zehn Geräte."

Unterstützt auch Wireless-Charging-Hülle von BMW

Induktives Laden? Zwar unterstützt auch das iPhone 7 keine kabellose Ladefunktion, doch bietet BMW selbst die sogenannte "Wireless-Charging-Hülle" für die Vorgänger-Modelle an. Eine Ausführung für Apples aktuelles Topmodell-Duo dürfte aber wohl bald folgen. BMW hat im neuen 5er zudem das Head-up Display überarbeitet: Dabei handelt es sich um eine transparente Anzeige über dem Lenkrad, die beispielsweise Informationen zum gerade abgespielten Musiktitel anzeigt – und zwar auf einer 70 Prozent größeren Projektionsfläche als im Vorgängermodell.

CarPlay lässt sich dank Siri-Integration über Spracheingabe steuern. So könnt Ihr etwa Apple Maps zur Navigation nutzen, Voicemails anhören oder Textnachrichten diktieren. Apple Music unterstützt die Fahrzeug-Schnittstelle ebenfalls, sodass Ihr Eure Lieblingssongs auch während der Fahrt über die Lautsprecher der 5er Limousine wiedergeben könnt. CarPlay selbst arbeitet bereits mit über 100 Fahrzeugmodellen zusammen, kabellos in absehbarer Zeit nur mit einem. BMWs 5er Limousine ist ab dem 11. Februar 2017 zunächst in vier Varianten erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".