Wireless CarPlay: BMW kündigt drahtlose iPhone-Verbindung an

Supergeil !9
Dank Wireless CarPlay im neuen 5er BMW könnt Ihr auf ein Lightning-Kabel verzichten
Dank Wireless CarPlay im neuen 5er BMW könnt Ihr auf ein Lightning-Kabel verzichten(© 2016 BMW AG / Daniel Kraus)

Das hat gedauert: Wireless CarPlay kommt mit dem neuen BMW der 5er-Serie erstmals zum Einsatz – dabei unterstützt die Software das Feature seit iOS 9. Bislang lassen sich iPhone 7 und Co. trotzdem nur via Lightning-Kabel mit Fahrzeugen verbinden, wenn diese CarPlay unterstützen.

Das ändert sich im Februar 2017. Dann bringt BMW nämlich seine neue 5er Limousine heraus – laut Pressemitteilung mit verbesserter Apple-Software: "Zudem wurde die Integration von Smartphones weiter optimiert – von Apple CarPlay, das erstmalig bei einem Fahrzeughersteller komplett kabellos eingebunden ist, über induktives Laden des Telefons bis zum WLAN Hotspot für bis zu zehn Geräte."

Unterstützt auch Wireless-Charging-Hülle von BMW

Induktives Laden? Zwar unterstützt auch das iPhone 7 keine kabellose Ladefunktion, doch bietet BMW selbst die sogenannte "Wireless-Charging-Hülle" für die Vorgänger-Modelle an. Eine Ausführung für Apples aktuelles Topmodell-Duo dürfte aber wohl bald folgen. BMW hat im neuen 5er zudem das Head-up Display überarbeitet: Dabei handelt es sich um eine transparente Anzeige über dem Lenkrad, die beispielsweise Informationen zum gerade abgespielten Musiktitel anzeigt – und zwar auf einer 70 Prozent größeren Projektionsfläche als im Vorgängermodell.

CarPlay lässt sich dank Siri-Integration über Spracheingabe steuern. So könnt Ihr etwa Apple Maps zur Navigation nutzen, Voicemails anhören oder Textnachrichten diktieren. Apple Music unterstützt die Fahrzeug-Schnittstelle ebenfalls, sodass Ihr Eure Lieblingssongs auch während der Fahrt über die Lautsprecher der 5er Limousine wiedergeben könnt. CarPlay selbst arbeitet bereits mit über 100 Fahrzeugmodellen zusammen, kabellos in absehbarer Zeit nur mit einem. BMWs 5er Limousine ist ab dem 11. Februar 2017 zunächst in vier Varianten erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Surface Phone könnte wie Samsungs Galaxy X ein Falt-Smart­phone werden
Her damit !8Könnte das Surface Phone ein faltbares Smartphone werden?
Ein faltbares Surface-Phone? Ein Patent von Microsoft, das eine derartige Technologie beschreibt, ist nun ins Netz gelangt.