X to the Z: Lenovo will Moto X-Reihe streichen und durch Z-Serie ersetzen

Die Geräte auf dem Bild sollen als Moto Z Play und Moto Z Style erscheinen
Die Geräte auf dem Bild sollen als Moto Z Play und Moto Z Style erscheinen(© 2016 HellomotoHK)

Bye bye Moto X, hallo Moto Z: Lenovo will sich offenbar von der langjährigen X-Gerätefamilie (ehemals Motorola) verabschieden. Künftig sollen die Smartphones durch ein "Z" gekennzeichnet werden.

Demnach sollen schon alle Smartphones, die in diesem Jahr auf den Markt gebracht werden, das neue "Z"-Label tragen, berichtet VentureBeat. So sollen auch die beiden Modelle, von denen unter den Bezeichnungen "Vertex" und "Vector Thin" erst kürzlich Bilder aufgetaucht sind, unter den Namen "Moto Z Play" und "Moto Z Style" veröffentlicht werden. Beide Smartphones besitzen mutmaßlich ein 5,5-Zoll-Display; das Moto Z Style soll das insgesamt besser ausgestattete der beiden Geräte sein.

Neuer Trend bei Herstellern

Sowohl das Moto Z Play als auch das Moto Z Style sollen mit externen Modulen wie zum Beispiel zusätzlichen Kameras verbunden werden können – ähnlich wie das LG G5. Die bisher als "Amps" bezeichneten Module sollen ebenfalls einen anderen Namen erhalten: Offenbar will Lenovo sie als "MotoMods" vermarkten.

Bislang war es eher ungewöhnlich, dass Smartphone-Hersteller ihre Vorzeigemodelle mit einem neuen Namen versehen. In diesem Jahr gesellt sich Lenovo allerdings zu einer illustren Runde: Auch HTC hat bei seinem aktuellen High-End-Gerät HTC 10 auf das zuvor übliche "One" im Namen verzichtet. Gerüchten zufolge soll auch Sony eine Vereinfachung seines Lineups planen: Ironischerweise fällt bei dem japanischen Namen zukünftig die Z-Reihe weg – stattdessen soll das "X" alle Geräte des Herstellers kennzeichnen, zumindest bis zum Jahr 2018.


Weitere Artikel zum Thema
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien4
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Android 8.0 Oreo ist da. Google hat die fertige Version seines Betriebssystems offiziell vorgestellt. Endlich hat das Rätselraten ein Ende.
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten
Apps
Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.