Xbox One X soll bald wieder vorbestellbar sein

Die Xbox One X könnte bereits in ein paar Tagen wieder vorbestellbar sein
Die Xbox One X könnte bereits in ein paar Tagen wieder vorbestellbar sein(© 2017 Microsoft)

Gute Nachrichten für Gamer: Nachdem die limitierte Edition der Xbox One X sehr schnell ausverkauft war, soll sich die Standard-Variante in Kürze wieder vorbestellen lassen. 

Am 7. November 2017 ist es soweit: Microsofts neue Powerkonsole soll im Handel erhältlich sein – wenn denn nicht schon der gesamte Bestand bereits im Vorfeld ausverkauft ist. Als zur Gamescom Ende August die erste Vorbestellerrunde online ging, waren die verfügbaren Konsolen für Deutschland nach bereits 25 Minuten vergriffen. In anderen Ländern soll es ähnlich schnell gegangen sein. Diese erste Edition soll als limitierte "Project Scorpio"-Version ausgeliefert werden. Die Standard-Version kommt ohne das spezielle Design, aber mit der identischen technischen Ausstattung.

Einige Reddit-Nutzer haben jetzt einen Hinweis gefunden, dass der Vorverkauf der Xbox One X bald in eine neue Runde gehen soll. In den USA wird die Konsole demnach ab dem 21. September in den Walmart-Geschäften vorbestellbar sein. Die Ankündigung stammt aus dem aktuellen Walmart-Prospekt. Allerdings ist hier der Hinweis vermerkt, dass die Vorbestellungen nur im Laden entgegengenommen werden. Sollte das eine Art Exklusivdeal sein, können wir dennoch davon ausgehen, dass die bekannten Onlinehändler ebenfalls zeitnah eine Vorbestellaktion starten. Sobald für Deutschland offizielle Daten bekannt werden, informieren wir Euch darüber.

Die Xbox One X wird zu einem Preis von rund 500 Euro auf den Markt kommen. Das ist recht viel für eine Spielkonsole, doch die X bietet immerhin auch sechs Teraflops an Grafikleistung. Acht Prozessorkerne, 12 Gigabyte Arbeitsspeicher, 4K-Videoausgabe bei 60 Bildern pro Sekunde und eine Wasserkühlung treiben den Preis für die Xbox One X nach oben. Wie sich die Konsole im ersten Eindruck schlägt, seht Ihr unter folgendem Link. Wir haben Microsofts Powerkiste auf der Gamescom in Köln ausprobiert:

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
Nintendo Switch Marke Eigen­bau: Bast­ler erstellt Rasperry-Hand­held
Francis Lido
Zelda auf dem Nintimdo RP
Ein Bastler hat eine Handheld-Konsole entworfen, die wie die Switch auch an den Fernseher angeschlossen werden kann.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido2
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.