Xiaomi: Geleaktes Foto soll VR-Headset zeigen – Release schon morgen?

Das ist womöglich der erste Blick auf das VR-Headset von Xiaomi
Das ist womöglich der erste Blick auf das VR-Headset von Xiaomi(© 2016 Phone Arena)

Das Xiaomi VR-Headset wird offenbar nur etwas später als erwartet erscheinen. Ein geleaktes Foto zeigt die Virtual-Reality-Brille angeblich einen Tag vor dem Release. Ursprünglich deutete ein Teaser den 1. August 2016 als Marktstart an, nun soll das Gadget Gerüchten zufolge drei Tage später erscheinen, wie es bei PhoneArena heißt.

Die angebliche VR-Brille von Xiaomi erinnert auf dem Foto entfernt an eine alte VHS-Kassette. Wie es scheint, ist der Einschub für Smartphones nicht belegt. Die Oberseite lässt auf einen Reißverschluss schließen, um kompatible Geräte sicher in dem Gestell unterzubringen. Die leider etwas grobkörnig geratene Aufnahme scheint vom Weibo-Nutzer @KJuma zu stammen, wobei die genaue Quelle allerdings unklar bleibt.

Günstiger als New Gear VR?

Das VR-Headset von Xiaomi unterstützt angeblich Googles Virtual-Reality-Plattform Daydream, die das Unternehmen auf der Google I/O für Android 7.0 Nougar angekündigt hat. Einzelheiten zum Gear VR-Konkurrenten sind aber noch nicht bekannt – so zum Beispiel, wie viel das Gerät etwa kosten soll. Für gewöhnlich bringt Xiaomi seine Hardware mit Kampfpreisen auf den Markt; zuletzt den MacBook-Herausforderer Mi Notebook Air, der bereits ab 525 Dollar erhältlich ist.

Die im Rahmen der Galaxy Note 7-Enthüllung vorgestellte  Gear-VR-Neuauflage New Gear VR soll angeblich nicht teurer werden als der Vorgänger, dessen Preis bei rund 100 Euro liegt. Sollte Xiaomi also tatsächlich am 4. August ein Headset vorstellen, dann wird es wohl kaum mehr kosten als die Alternative der Konkurrenz.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !17Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien1
Supergeil !5Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?