Die neue Samsung Gear VR: Nicht nur für das Galaxy Note 7

Her damit !33
Die neue Gear VR ist durch die Farbe leicht von der älteren Version zu unterscheiden.
Die neue Gear VR ist durch die Farbe leicht von der älteren Version zu unterscheiden.(© 2016 CURVED)

Zusammen mit dem Galaxy Note 7 hat Samsung eine neue Version der VR-Brille Gear VR vorgestellt. Sie verfügt über eine neue Farbe und bietet nicht nur dem neuen Phablet Platz.

Samsung hat nach eigenen Angaben 2016 in Europa bereits über 500.000 Gear VR verkauft und weltweit nutzen über eine Million Menschen die VR-Brille. Die alte Version ist aber für das neue Phablet zu klein. Deswegen ist es nur logisch, dass zum Galaxy Note 7 auch eine neue Version der Gear VR erscheint, die aber nicht einfach nur größer geworden ist.

Neue Farbe, mehr Komfort, größere Blickwinkel

Die Halterung der neuen Gear VR ist groß genug für das Galaxy Note 7, aber auch variabel genug für kleinere Smartphones wie das S7, S7 Edge, S6 und S6 Edge. Standardmäßig verfügt die neue VR-Brille zwar über einen USB-C-Stecker für das Note 7, aber zum Lieferumfang gehört ein Adapter auf Micro-USB. Unabhängig vom Eurem Smartphone sollt Ihr von einem verbesserten Tragekomfort profitieren und erhaltet einen von 96 auf 101 Grad vergrößerten Blickwinkel.

Farblich wird die neue Gear VR dunkler. Statt weiß ist sie jetzt dunkelblau. Das soll Samsung zufolge dafür sorgen, dass Ihr beim Tragen der VR-Brille weniger durch die helle Farbe abgelenkt werdet und Euch mehr auf die virtuelle Realität konzentrieren könnt.

Für Vorbesteller des Note 7 kostenlos

Die neue Gear VR erscheint zusammen mit dem Samsung Galaxy Note 7. Wer das Phablet zwischen dem 16. August 2016 und 2. September 2016 bei Samsung vorbestellt, erhält die VR-Brille kostenlos dazu. Wie teuer sie einzeln sein wird, hat der Hersteller aber noch nicht verraten. Zur Orientierung: Der Vorgänger kostete 99 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Fürs Galaxy S9? Samsung stellt neue Super­zeit­lupe für Smart­pho­nes vor
Michael Keller1
Der Galaxy-S8-Nachfolger soll in erster Linie durch seine Kamera überzeugen
Das Galaxy S9 soll über eine besondere Kamera verfügen. Details zu den Fähigkeiten hat Samsung nun offenbar selbst preisgegeben.
Galaxy S9: Samsung setzt offen­bar voll auf die Kamera
Christoph Lübben1
Die Kamera des Galaxy S8 (Bild) soll der Nachfolger auch mit neuen Features überbieten
Das Galaxy S9 als Multimedia-Wunder? Angeblich will Samsung das Top-Gerät mit dessen Video- und Foto-Funktionen bewerben.
Galaxy S9 und S9 Plus: Details zu Kame­ras und Displays gele­akt
Christoph Lübben3
Naja !9Beim Galaxy S9 und S9 Plus soll die Display-Technologie des Galaxy S8 (Bild) zum Einsatz kommen
Das Galaxy S9 soll eine Kamera mit variabler Blende erhalten: Ein weiteres Gerücht spricht nun von diesem Feature – und nennt Details zum Display.