Xiaomi: Mi-Smartwatch soll für unter 200 Dollar auf den Markt kommen

Her damit !32
Das Mi Band 2 ist das zuletzt veröffentlichte Wearable von Xiaomi
Das Mi Band 2 ist das zuletzt veröffentlichte Wearable von Xiaomi(© 2016 CURVED)

Xiaomi soll seine erste Smartwatch zu einem niedrigen Preis veröffentlichen: Schon im Herbst 2016 könnte der Release eines Mi-Wearables stattfinden – das voraussichtlich deutlich günstiger wird als die Konkurrenz.

Dem Analysten Pan Jiutang zufolge könnte Xiaomi seine erste Smartwatch zu einem Preis anbieten, der unter 1000 Yuan liegen soll, berichtet GizmoChina. Umgerechnet entspricht dies etwa 150 Dollar. Verglichen mit den 399 Dollar, die Apple zum Release für die einfache Ausführung der Apple Watch verlangte, ist dies ein echter Kampfpreis. In Bezug auf die Funktionen des Wearables hält sich der Analyst zurück; die Mi-Smartwatch könnte sich aber auf ein Kern-Feature konzentrieren, das voraussichtlich im Gesundheitsbereich angesiedelt ist.

Release schon im September möglich

Gerüchte zu einer Smartwatch von Xiaomi gibt es bereits seit Längerem: Schon im März 2015 hieß es, dass der chinesische Smartphone-Hersteller an einem Wearable arbeitet. Damals hieß es, dass mit dem Wearable die Messung des Herzschlages via Pulswellengeschwindigkeit möglich sein soll. Diese Technik könnte zur Identifikation des Trägers dienen, um beispielsweise mobiles Bezahlen zu ermöglichen.

Im April dieses Jahres bestätigte Xiaomi dann, dass tatsächlich eine Mi-Smartwatch entwickelt werde. Wie das Gadget aussehen soll, ist bislang noch nicht bekannt; erste Gerüchte zum Design schrieben dem Wearable aber ein rundes Display und einen "Brushed Metal Look" zu. Sollte das Unternehmen aus China wirklich einen Release im September 2016 anpeilen, erfahren wir vermutlich schon in naher Zukunft mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Yi Halo: Diese Google-Kamera kostet 17.000 Dollar
Michael Keller
Yi Halo wiegt gerade einmal 3,5 Kilogramm
Google hat eine Kamera für Profi-Filmemacher vorgestellt: Die neue Yi Halo beherrscht 3D-360-Grad-Videos und soll Virtual-Reality-Filme drehen.
Spotify soll an eige­nem Musik-Player arbei­ten
Gibt es Spotify bald nicht nur als Software?
Spotify mit einem speziell für den Dienst entwickelten Musik-Player hören: Der Streaming-Anbieter arbeitet offenbar an seiner eigenen Hardware.
Release von gene­ral­über­hol­tem Galaxy Note 7 steht kurz bevor
1
Bald wieder verfügbar: das Galaxy Note 7
Das vom Markt genommene Phablet aus der Samsung-Produktpalette, das Galaxy Note 7, feiert bald sein Re-Release – auch in Deutschland?