Xperia G3112 und G3121: Zwei neue Modelle anscheinend zum MWC 2017 geplant

Die drei 2016er Xperia X-Smartphones kriegen offenbar Nachfolger
Die drei 2016er Xperia X-Smartphones kriegen offenbar Nachfolger(© 2016 CURVED)

Die nächsten zwei Smartphones von Sony sind anscheinend schon in der Mache: Xperia-Modelle mit den Codenamen "G3112" und "G3121" sind in der Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) entdeckt worden, wie Xperia Blog berichtet. Die Enthüllung erfolgt voraussichtlich auf dem Mobile World Congress 2017.

In der Vergangenheit setzt Sony auf ähnliche Codenamen: 2015er Modelle begannen mit E, 2016 war es F: Das Kürzel für Xperia XA beispielsweise lautete "F31XX". Über den endgültigen Namen geben die Einträge daher ebenso wenig Aufschluss wie über die Specs. Da die Vorgänger aber jeweils zum MWC Ende Februar, Anfang März vorgestellt wurden, liegt der Schluss nahe, dass Sony seiner Tradition auch 2017 treu bleiben wird.

Xperia XA 2?

Gut möglich also, dass sich hinter dem Xperia G3112 und G3121 schon der Nachfolger des 2016er Mittelklasse-Modells verbirgt: das Xperia XA 2. Zur Erinnerung: Auf dem MWC 2016 stellte Sony gleich drei neue Smartphones vor. Neben dem Xperia XA präsentierte das Unternehmen noch die beiden Schwestergeräte Xperia X und X Performance.

Im kommenden Jahr ist die Elektronik-Messe für die Zeit zwischen dem 27. Februar und dem 2. März geplant. Wenn sich die Branche bis dahin treu bleibt, werden wir aber noch den ein oder anderen Leak zum Xperia XA 2 und Co. erwarten können, falls Sony nicht selbst schon vorab Infos durchsickern lässt. Immerhin bleibt weiterhin die Gewissheit, dass Sony sich nicht plötzlich aus dem Smartphone-Markt zurückzieht.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
"Sky Sport"-App schickt Euch Videos gerade gefal­le­ner Bundes­liga-Tore
Guido Karsten
Sky Sport News HD können zahlende Abonnenten auch über die "Sky Sport"-App streamen
Euer Lieblingsverein spielt und Ihr seid unterwegs? Statt nur Nachrichten aus dem Liveticker zu lesen, könnt Ihr nun gefallene Toren direkt sehen.