Xperia Z3: Sony bietet Enwickler-Preview von Android N an

Her damit !8
Das Sony Xperia Z3 kam 2014 auf den Markt und ist wasser- und staubdicht
Das Sony Xperia Z3 kam 2014 auf den Markt und ist wasser- und staubdicht(© 2014 CURVED)

Das Sony Xperia Z3 erhält die Developer-Preview von Android N: Damit kommt die Vorabversion des Betriebssystems erstmals auf ein Gerät abseits von Googles Nexus-Modellreihe. Bislang war die Software nur für Smartphones und Tablets wie das Nexus 6P, das Nexus 5X und das Pixel C erhältlich. Nun dürfen auch Xperia Z3-Besitzer die neue Version testen, wie Sony selbst verkündet. Allerdings ist die Vorab-Ausgabe nicht für alle Modellvarianten verfügbar.

Die Android N Developer-Preview für das Sony Xperia Z3 läuft derzeit nur auf den Varianten des Typs D6603 und D6653. Beide Modelle unterscheiden sich in den unterstützten Mobilfunk-Frequenzen. Während die Variante mit der Codierung D6603 in fast allen LTE-Bändern funkt, fehlen bei der Version mit der Bezeichnung D6653 einige. In Deutschland wurde vornehmlich das erstere Modell angeboten. Dennoch solltet Ihr prüfen, welches Modell Ihr besitzt, bevor Ihr Euer Smartphone mit der Entwickler-Preview bespielt.

Entwickler sollen Apps unter Android N testen

Sony selbst will mit diesem Schritt Entwicklern die Möglichkeit geben, Ihre Apps schon auf Verträglichkeit mit Android N auf einem Xperia Z3 zu testen. Wie Google auch rät das japanische Unternehmen allerdings zur Vorsicht, weil es sich bei der aktuellen Version des Betriebssystems noch um eine Vorabausgabe handelt und es zu Fehlern und Abstürzen kommen kann.

Die Developer-Preview von Android N ist bereits seit März 2016 für ausgewählte Nexus-Geräte erhältlich. Zu den Neuerungen zählen beispielsweise ein Split-Screen-Modus mit Drag & Drop-Feature sowie eine überarbeitete Hinweis-Funktion und ein verbesserter Doze-Modus. Wann die endgültige Version fertiggestellt sein wird, ist noch nicht sicher. Auch der Name des Betriebssystems steht noch nicht fest: Google selbst hat zu diesem Zweck eine Aktion gestartet, bei der Nutzer Vorschläge einreichen können.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !11Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.