Xperia Z5: Pinkes Modell soll Ende Januar erscheinen

Wärt Ihr an einem pinken Xperia Z5 interessiert?
Wärt Ihr an einem pinken Xperia Z5 interessiert?(© 2015 CURVED)

Sony plant offenbar, die Farbauswahl seines aktuellen Premium-Smartphones Xperia Z5 zu erweitern. Wie Android Authority berichtet, soll Ende Januar eine pinke Variante erscheinen. Vorerst wird diese aber wohl exklusiv über einen taiwanesischen Mobilfunkanbieter erhältlich sein.

Sony hatte noch nie ein Problem mit farbenfrohen Gehäusedesigns, weshalb das pinke Xperia Z5 gut ins Bild passt. Dem Bericht zufolge soll das Smartphone zwar zunächst nur über den Provider Chunghwa Telecom erhältlich sein, jedoch sind solche Exklusivdeals meist zeitlich begrenzt. Ein späterer Release der pinken Farbvariante des Xperia Z5 auf weiteren Märkten außerhalb Taiwans ist also durchaus möglich.

Womöglich auch beim MWC zu sehen?

Dem Gerücht zufolge soll das pinke Xperia Z5 Ende Januar in Taiwan erhältlich sein. Der Termin erscheint realistisch, zumal das Gerät pünktlich zum chinesischen Neujahrsfest am 8. Februar 2016 sowie zum Valentinstag am 14. Februar verfügbar wäre. Sonys Spitzen-Smartphone konnte beim DxOMark-Kameratest die beste Wertung aller Zeiten einfahren und bietet sich daher sicherlich als Geschenk für jeden an, der aktuell nach einem Smartphone mit einer guten Kamera sucht.

Hierzulande ist das Sony Xperia Z5 in den vier Farben Grün, Weiß, Gold und Schwarz erhältlich und womöglich würden sich auch hierzulande einige Fans eine pinke Variante des Smartphones wünschen. Sollte Sony die bestehende Farbauswahl auch außerhalb Taiwans erweitern wollen, könnte der MWC 2016 in Barcelona die passende Bühne sein, um die neue Farbauswahl zu präsentieren. Wir sind gespannt, was der japanische Hersteller in Spanien zeigen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.