Zeit für das Surface Phone: Ende 2016 weniger als 1 Million Lumias verkauft

Her damit !46
Der Release des Lumia 650 liegt schon beinahe ein Jahr zurück
Der Release des Lumia 650 liegt schon beinahe ein Jahr zurück(© 2016 CURVED)

Wo ist das Surface Phone, wenn Microsoft es braucht? Das Unternehmen aus Redmond hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2016 bekannt gegeben. Diese lassen keinen Zweifel daran, dass mit alten Lumia-Smartphones kein großes Geschäft mehr zu machen ist.

Die interessanten Details stecken wie so oft zwischen den Zeilen des Finanzberichts: Laut MSPoweruser hat Microsoft 2016 zwischen Oktober und Dezember insgesamt mit seiner Mobil-Sparte 81 Prozent weniger Umsatz gemacht als noch im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Zur Erinnerung: Im vierten Quartal 2015 verkaufte das Unternehmen rund 4,5 Millionen Lumia-Smartphones – 2016 waren es geschätzt weniger als eine Million Lumia-Geräte. Wo bleibt also das Surface Phone?

Kein neues Gerät bis zum Herbst?

Mittlerweile ist beinahe ein Jahr vergangen, seit Microsoft im Februar 2016 mit dem Lumia 650 ein Smartphone für die Geräte-Familie veröffentlicht hat. Zwar gab es im Mai mit dem HP Elite x3 noch ein echtes Top-Smartphone mit Windows 10 Mobile, das allerdings nicht aus Redmond stammt. Das offensichtliche Ende der einst erfolgreichen Lumia-Reihe ist derweil keine Überraschung: Bereits im September gab es das Gerücht, dass Microsoft keine Weiterführung der Marke plane.

Einen vollständigen Rückzug von Microsoft aus dem Smartphone-Geschäft wird allerdings auch angesichts der schlechten Verkaufszahlen nicht erwartet: Ebenfalls im September 2016 kündigte Windows-Präsident Terry Meyerson an, dass für Windows 10 Mobile "großartige neue Geräte" kommen sollen. Den letzten Gerüchten zufolge ist allerdings mit einem möglichen Surface Phone frühestens im Sommer dieses Jahres zu rechnen; wahrscheinlicher sei aber eher ein Release im dritten Quartal 2017.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­soft Edge: Brow­ser-App warnt künf­tig vor Fake-News
Christoph Lübben
Microsoft Edge gibt es für iPhone und Android
Schutz vor falschen Nachrichten und verdrehten Meldungen: Microsoft Edge bietet euch für Smartphones nun ein neues Feature.
PS4 und Xbox One weisen schwere Sicher­heits­lücken auf
Christoph Lübben
Von der Sicherheitslücke sind PS4 und Xbox One gleichermaßen betroffen
PlayStation 4 und Xbox One weisen offenbar eine WLAN-Sicherheitslücke auf. Es sind sogar noch andere Geräte davon betroffen.
Mad Box mit neuem Design: So sollen PlaySta­tion-Killer und Game­pad ausse­hen
Christoph Lübben
Beim "PlayStation Switch"-Konzept kann der Controller an mehreren Stellen leuchten – ähnlich wie bei der Mad Box
Die Mad Box soll mit PlayStation 5 und Xbox Two konkurrieren. Auf Konzeptbildern des Herstellers wirken Konsole und Controller sehr futuristisch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.