Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopfhöreranschluss behalten

Her damit !49
Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss(© 2016 CURVED)

Das Surface Phone wird voraussichtlich einen Klinkenanschluss besitzen: Apple hat beim iPhone 7 und 7 Plus auf den klassischen Kopfhöreranschluss verzichtet – doch Microsoft will, dass Windows-Smartphones auch künftig mit diesem Feature ausgestattet werden.

Microsoft hat einen Kopfhöreranschluss auch weiterhin in der Liste aufgeführt, in der die Minimalanforderungen für die Hardware eines Smartphones mit Windows 10 Mobile aufgeführt sind, berichtet Computerworld. Es sei unwahrscheinlich, dass sich dies in naher Zukunft ändere – demnach könne auch davon ausgegangen werden, dass Microsoft das Surface Phone ebenfalls mit einem Klinkenanschluss ausstattet. Das Unternehmen aus Redmond wollte sich nicht dazu äußern, ob ein Anschluss für Kopfhörer künftig vielleicht optional werden könnte.

Release im Sommer oder Herbst 2017

Bemerkenswert ist, dass ein Kopfhöreranschluss bei anderen Windows-Geräten keine Voraussetzung ist, also zum Beispiel bei PCs, Notebooks, Tablets oder Geräten für das Internet der Dinge. Apple hat beim iPhone 7 nach eigener Aussage auf die Klinke verzichtet, um das Smartphone dünner machen zu können. Dies scheint für Microsoft aber kein Argument zu sein – angeblich sollen "technische und finanzielle Gründe" verantwortlich dafür sein, dass Smartphones wie das Surface Phone weiterhin einen solchen Port besitzen.

Den Gerüchten zufolge erwartet uns mit dem Surface Phone ein echtes High-End-Smartphone, das zum Beispiel den Snapdragon 835 als Antrieb nutzen könnte. Die Windows 10 Mobile-Version soll mehr als 4 GB RAM unterstützen und könnte die Nutzung von X86-Apps ermöglichen, sofern das Gerät mit einem Continuum-Dock verbunden ist. Mit dem Release des Smartphones ist allerdings nicht vor dem Sommer 2017 zu rechnen; wahrscheinlicher sei sogar ein Marktstart im Herbst kommenden Jahres. Anders als beim iPhone 7 werden Kopfhörerhersteller aber vermutlich nicht gezwungen sein, bis dahin neue Anschlussmöglichkeiten zu unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Duo: Das ist Micro­softs falt­ba­res Android-Smart­phone
Francis Lido
Her damit !23Microsoft Surface Duo: Die beiden Einzel-Displays sind durch ein Scharnier verbunden
Nach jahrelanger Wartezeit ist Microsofts faltbares Smartphone offiziell. Es heißt Surface Duo und erhält Android als Betriebssystem.
Surface EarBuds: Auch Micro­soft hat nun AirPods-Konkur­ren­ten
Francis Lido
Her damit !5Die Microsoft Surface EarBuds sind in mehrerer Hinsicht einzigartig
Die Microsoft Surface EarBuds wildern im Revier der AirPods – oder doch nicht? Die In-Ears haben auch Qualitäten, die den Apple-Kopfhörern fehlen.
Micro­soft bringt animierte Emojis auf Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
Microsoft-Swiftkey-Puppets
Microsoft bringt AR-Emojis auf nahezu alle Android-Smartphones. Eine 3D-Frontkamera benötigt ihr für die SwiftKey Puppets nicht.