BlackBerry Torch 9810: News und Fotos

Verfügbar seit Jul 2011

Spagat zwischen Business- und Freizeit-Smartphone: Das Blackberry Torch 9810 ist ein weiterer Schritt des kanadischen Herstellers in Richtung der casual Smartphone-User. Trotzdem verrät Blackberry seine Wurzeln als Fabrikant starker Office-Geräte nicht.

Das Blackberry Torch 9810 sieht zunächst aus wie ein ganz normales, eher kleines Smartphone. Es hat ein 3,2 Zoll großes Touch-Display, das mit 640 x 480 Pixeln auflöst. Zum Markstart im Herbst 2011 war das eine akzeptable Darstellungsleistung. Schiebt man den Bildschirm nach oben, kommt das hervor, wofür Blackberry jahrelang geliebt wurde: eine vollwertige Qwertz-Tastatur mit Hardware-Knöpfen. Damit versuchen die Kanadier den Spagat zwischen Business- und Freizeit-Smartphone zuschaffen – was auch ganz gut funktioniert. Der mit 1,2 GHz getaktete Prozessor treibt das Gerät in Zusammenarbeit mit den 768 MB RAM ordentlich an.

Per „Social Feeds“ die sozialen Netzwerke im Blick

Der interne Speicher umfasst 8 GB, 2 GB davon sind mit dem Betriebssystem (Blackberry 7 OS) und vorinstallierten Anwendungen belegt. Wer dennoch viele Dokumente im Torch 9810 mit sich führen will, kann die Speicherkapazität per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Das Trackpad zur Durchstöberung der Menüs ist ebenso mit an Bord wie eine 5-Megapixel-Kamera, die Videos in HD-Qualität aufnimmt. Mit der App „Social Feeds“ lassen sich alle Nachrichten aus sozialen Netzwerken anzeigen.

Alle Spezifikationen
Größe111 x 61,9 x 14,5 mm
Gewicht161 g
Display3,2 Zoll LCD
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemBlackberry OS 7
Erweiterbarer Speicherja
Farbesilber
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,75GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz1 / 1GHz
Akkuleistung1300 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb6,5 / 300 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,97
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung559 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungJul 2011
Alle passenden Tipps
Mit dem Smartphone zu bezahlen, ist für viele längst selbstverständlich
Mit Handy bezah­len: So funk­tio­niert Mobile Payment
Sebastian Johannsen

Ihr wollt kontaktlos mit eurem Handy bezahlen? Wir stellen euch Mobile-Payment-Anbieter vor und verraten, wie ihre Bezahldienste funktionieren.

Damit das Handy nicht ständig ans Ladegerät muss, braucht es eine ordentliche Akkulaufzeit
Akku-Topliste: Diese Smart­pho­nes haben die längste Akku­lauf­zeit
David Wagner

Akkulaufzeit ist ein entscheidender Faktor bei der Smartphone-Wahl. In unserer Top-Liste stellen wir euch die Handys mit der besten Ausdauer vor.

iPhone 12 mini iPhone SE (2020) im direkten Vergleich
iPhone 12 mini vs. iPhone SE (2020): Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen

iPhone SE (2020) und iPhone 12 mini – die kompakten Handys von Apple. Bei der Größe hören die Gemeinsamkeiten allerdings schon auf. Unser Vergleich.

Euer Galaxy A51 hat plötzlich kein Netz mehr oder zeigt einen Fehler an? Hier erfahrt ihr mehr
SIM 1 nicht einge­rich­tet: Wieso euer Samsung-Handy kein Netz hat
Christoph Lübben

Taucht "SIM 1 nicht eingerichtet" auf eurem Samsung-Handy auf, sind Internet und Telefonie nicht verfügbar. Unsere Tipps helfen euch weiter.

UPDATEInstagram bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten – manche sind aber gut versteckt
Insta­gram Stories erstel­len: Diese Ideen dürf­ten euren Follo­wern gefal­len
Lars Wertgen

Täglich trudeln auf eurem Account unzählige Instagram Stories ein. Wenn ihr mal eine besondere Story erstellen wollt, dann schaut euch diese Tipps an.

Gefällt mir11Das Google Pixel 5 ist deutlich kompakter als viele Konkurrenten
Die kleins­ten Android-Smart­pho­nes 2020: Mini-Handys, die sich lohnen
Sebastian Johannsen

Ähnlich wie iPhone 12 mini: Ihr wollt ein kompaktes Smartphone mit Android haben? In unserer Liste findet ihr fünf aktuelle Mini-Geräte.