BlackBerry Torch 9860: News und Fotos

Verfügbar seit Jul 2011

Das BlackBerry Torch 9860 war zum Marktstart im Sommer 2011 eine kleine Revolution. Die Kanadier hatten sich bei diesem Modell von der physischen Tastatur verabschiedet und somit ein klassisches Smartphone gebaut. Trotzdem eignet sich das Mobilgerät auch noch für Office-Anwendungen.

Die Auflösung von 800 x 480 Pixeln reicht auf dem 3,7-Zoll-Display des BlackBerry Torch 9860 im Alltag vollkommen aus – zumindest zum Anschauen von Videos oder hochauflösenden Bildern eignet sich das Smartphone nicht. Im Vergleich zu anderen BlackBerry-Modellen geht das Tippen von Texten nicht ganz so schnell wie mit Hardware-Tasten. Durch die Menüs könnt Ihr aber auch mit dem bewährten Touchpad scrollen. Ebenso vertraut sind die Office- und Sicherheitsanwendungen im Smartphone, sodass es das Torch 9860 tatsächlich in die Riege der Business-Geräte schafft. Abzüge gibt es, weil Flash-Inhalte Probleme bereiten und deshalb einige Internetseiten nicht ganz korrekt dargestellt werden.

Kleiner Speicher, solide Kamera

Beim Betriebssystem vertrauen die Kanadier ihrem eigenen OS 7. Der Nachteil gegenüber anderen Smartphones: Der Startbildschirm lässt sich nicht nach eigenem Gusto mit Widgets, Apps oder Ordnern bestücken. Die inneren Werte des BlackBerry Torch 9860 erscheinen mittlerweile ein wenig aus der Zeit gefallen. An Speicher stehen 4 GB zur Verfügung, per MicroSD-Karte lässt er sich aber erweitern. Der Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz leistet zuverlässig seinen Dienst. Der Akku ist mit 1230 mAh ein bisschen schwach auf der Brust.

Alle Spezifikationen
Größe120 x 62 x 11,5 mm
Gewicht135 g
Display3,7 Zoll LCD
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorQualcomm 8655
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemBlackBerry OS 7
Erweiterbarer Speicherja
Farbeschwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,7GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz1 / 1,2GHz
Akkuleistung1230 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb283,2 / 6,2 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,92
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung429 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungJul 2011
Alle passenden Tipps
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten

Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.

Her damit6Xiaomi Redmi Note 9 Pro und Poco X3 im Vergleich: Wie ähnlich sind sich die günstigen Mittelklasse-Handys?
Xiaomi Redmi Note 9 Pro vs. Poco X3: Die 200-Euro-Handys im Vergleich
Christoph Lübben

Gute Smartphones für 200 Euro? Xiaomi Poco X3 und das Redmi Note 9 Pro sind sich sehr ähnlich. Unser Vergleich zeigt, welches sich für euch lohnt.

Nicht meins9Xiaomi Mi 10 Pro: Nur wenige Smartphones laden schneller auf
Fast-Char­ging-Rangliste: Diese Smart­pho­nes laden am schnells­ten auf
Francis Lido

Im Handumdrehen von 0 auf 100 Prozent Akkustand: Diese Smartphones laden blitzschnell auf.

Her damit11Die Huawei P30 Pro New Edition hat die gleiche Kamera wie das Ursprungsmodell
Huawei P30 Pro New Edition: Was ist alles neu?
Francis Lido

Wie unterscheidet sich die Huawei P30 Pro New Edition vom alten P30 Pro? Hier erfahrt ihr, was alles neu ist.

Her damit14Ist MIUI 12 für euer Smartphone schon verfügbar?
MIUI 12: Welche Xiaomi-, Redmi und Poco-Smart­pho­nes haben das Update schon?
Francis Lido

MIUI 12 hat bereits viele Xiaomi-, Redmi und Poco-Smartphones erreicht. Unsere Update-Übersicht verrät, ob euer Gerät auch dazu gehört.

Smart9Gebrauchte iPhones gibt es "refurbished" mit Garantie und Gewährleistung
Refur­bis­hed Smart­pho­nes: Haben gebrauchte Handys Garan­tie?
Lars Wertgen

Smartphones werden immer teurer. Gebrauchte Handys sind dagegen mitunter echte Schnäppchen. Doch wie s