Dell Latitude 10: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014

Schon immer war es die große Stärke von Dell, dass Geräte mit Komponenten nach eigenem Gusto zusammengestellt werden konnten – das Tablet Latitude 10 bildet da keine Ausnahme. Zur Grundausstattung des Geräts zählt das Betriebssystem Windows 8 Pro, das sich mit seinen vielen Office-Anwendungen insbesondere für Geschäftsleute eignet – dies liegt etwa an den Verschlüsselungsfeatures für Nutzerdaten, SD-Karten oder USB-Sticks.

Solide Hardware mit hellem Zehn-Zoll-Bildschirm

Herzstück des Dell Latitude 10 ist ein Intel Dual-Core-Prozessor mit 1,8 GHz Taktung und 2 GB Arbeitsspeicher, der eine für Tablets ordentliche Leistung liefert und Apps sowie Spiele ruckelfrei ausführt. Das 10,1-Zoll-Display bietet eine HD-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und kann nicht nur mit den Fingern, sondern auch per mitgeliefertem Eingabestift bedient werden. Die Helligkeit von 450 cd/m² ermöglicht auch im Sommer noch das Arbeiten unter freiem Himmel.

Tablet mit vielen Anschlussmöglichkeiten

Hervorzuheben sind auch die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten des Dell Latitude 10, ist das Gerät doch mit Schnittstellen für USB-2.0, Micro-HDMI und 3,5-Millimeter-Klinke ausgestattet. Eine optionale Dockingstation bietet fünf weitere USB-Ports. Überhaupt sind die Optionen für das Tablet reichlich: Das Gerät gibt es mit 32 oder 64 GB großer Festplatte, der Standard-Akku hält fast acht, die leistungsstärkere Variante sogar 17 Stunden. Auch ein Modem für mobiles Internet ist erhältlich. Der Preis für das Dell Latitude 10 schwankt bei diesen vielen Varianten daher auch zwischen 599 und 799 Euro. Immer an Bord sind zwei Kameras: Acht Megapixel stehen auf der Rückseite für HD-Videos zur Verfügung, die Zwei-Megapixel-Frontkamera eignet sich für saubere Übertragungen bei Videotelefonie.

Alle Spezifikationen
Größe177 x 274 x 10,5 mm
Gewicht658 g
Display10,1 Zoll LCD
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorIntel Atom Z2760
Speicherkapazität128, 64GB
BetriebssystemWindows 8
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferUSB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,8GHz
Grafik-ChipIntel Clover Trail UMA
Akkuleistung7680 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb30 / 7,75 h
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusAusverkauft, 0
MartkeinführungMär 2014
Alle passenden Tipps
Peinlich !63Die Einrichtung eines neuen Smartphones beginnt mit einem fröhlichen "Willkommen!"
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet ihr es ein
Stefanie Enge4

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Weihnachtsbaum liegt, hilft euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Supergeil !46Egal welches iPhone ihr einrichtet, der Vorgang ist bei allen Modellen identisch.
Neues iPhone bekom­men? Tipps für die erste Einrich­tung
Stefanie Enge20

Lag ein neues iPhone oder iPad hübsch verpackt unter dem Weihnachtsbaum? Dann hilft diese Anleitung beim Einrichten des neuen Geräts.

Das Synchronisieren von Musik wird mit Apple Watch und watchOS 4 leichter
Apple Watch: Musik unter watchOS 4 und iOS 11 synchro­ni­sie­ren
Michael Keller1

Beim Training mit der Apple Watch Musik hören: Das Synchronisieren der Songs wird mit iOS 11 und watchOS 4 einfacher. Wir erklären Euch, wie es geht.

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo: WLAN auto­ma­tisch einschal­ten – so klappt es
Michael Keller

Unter Android Oreo kann sich Euer Smartphone automatisch mit einem bekannten WLAN verbinden. Wir erklären Euch, was Ihr dafür einstellen müsst.

ARKit ermöglicht zahlreiche interessante Augmented-Reality-Apps
ARKit: Diese Apps soll­tet Ihr auspro­bie­ren
Francis Lido

Seit Herbst 2017 unterstützen viele iOS-Geräte ARKit und damit Augmented Reality. Welche Apps Ihr ausprobieren solltet, erfahrt Ihr hier.

Für die Apple ID könnt Ihr auf Eurem iPhone die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren
Apple ID: Zwei-Faktor-Authen­ti­fi­zie­rung akti­vie­ren – das müsst Ihr tun
Francis Lido

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sichert Eure Apple ID vor unerwünschten Zugriffen. Wie Ihr sie einstellt, erfahrt Ihr bei uns.