Dell XPS 10: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2013

Dell hat sein XPS 10-Tablet mit dem Betriebssystem Windows RT ausgestattet, obwohl dessen Appstore deutlich limitiert ist. Wen das nicht stört, der bekommt mit dem Zehn-Zoll-Gerät ein grundsolides Stück Technik, das sich dank einer Docking-Tastatur sogar mit Notebooks messen kann.

Dell XPS 20 mit bemerkenswerter Akkulaufzeit

Im Dell XPS 10 verrichtet ein Dual-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon S4 mit einer Taktung von 1,5 GHz seinen Dienst. Das Herzstück mit seinem 2-GB-Arbeitsspeicher erlaubt schnelles Arbeiten und Surfen, Videos laufen vollkommen ruckelfrei. Allerdings empfiehlt es sich nicht, zu viele Apps gleichzeitig aufzurufen, weil das Verzögerungen im Betrieb hervorruft - wobei diese Gefahr gering ist, weil Microsoft in seinem Appstore im Vergleich mit Apple oder Google weniger Anwendungen anbietet.

Bemerkenswert am XPS 10 ist die Akkulaufzeit von mehr als sechs Stunden im Dauer-Video-Betrieb. Die Auflösung des Displays beträgt 1.366 x 768 Pixel, wodurch Bilder und Videos in guter Tablet-Qualität angezeigt werden. An das iPad reicht die Auflösung aber nicht heran. Eigene Videos oder Fotos erstellt die HD-Frontkamera. Auch auf der Rückseite ist eine Kamera integriert.

Tastatur macht das Tablet zum Notebook

Wer sein Tablet nicht nur zum Spaß, sondern auch fürs Arbeiten nutzt, wird an der optionalen Docking-Tastatur des Dell XPS 10 große Freude haben. Damit wird das Tablet zum Bildschirm. Der zusätzliche Akku in der Tastatur verdoppelt die Laufzeit des Gerätes. Außerdem bietet das Zubehör zwei weitere USB-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang.

Alle Spezifikationen
Größe239 x 274 x 199 mm
Gewicht635 g
Display10,1 Zoll LCD
Kamera-Auflösung4,9 Megapixel
ProzessorSnapdragon S4 Dualcore
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemWindows RT
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,5GHz
Grafik-ChipAdreno 225
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusAusverkauft
MartkeinführungMär 2013
Du willst keine News mehr zu Dell XPS 10 verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Die Aufnahme-Funktion könnt Ihr ab iOS 11 über das Kontrollzentrum erreichen
iOS 11: So nehmt Ihr ohne Mac Euren iPhone- oder iPad-Bild­schirm auf
Christoph Lübben

Bildschirminhalte von iPhone und iPad aufnehmen – dank der Screen-Recording-Funktion von iOS 11 geht das ganz einfach.

Ab iOS 11 ändert sich auf dem iPad die Vorgehensweise zum Beenden von Apps
iOS 11: So been­det Ihr jeder­zeit abge­stürzte Apps auf Eurem iPad
Christoph Lübben2

Wenn eine App auf Eurem iPad abgestürzt ist, könnt Ihr das Beenden erzwingen. Ab iOS 11 geht das allerdings anders als bei älteren iOS-Versionen.

In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Ihr könnt Euren Besuch auf CURVED aus dem Safari-Verlauf löschen – was uns aber nicht freuen würde
Safari: So löscht Ihr unter iOS und macOS bestimmte Seiten aus dem Verlauf
Christoph Lübben

Aus dem Verlauf vom Safari-Browser lassen sich nur einzelne Websites rauslöschen. Wir erklären Euch, was Ihr dafür tun müsst.

Mit iOS 11 könnt Ihr auf dem iPad Pro Inhalte beliebig zwischen Apps verschieben
So nutzt Ihr das Drag-and-Drop-Feature von iOS 11 auf dem iPad Pro
michael.keller

Mit Drag and Drop wird auf dem iPad Pro das Verschieben von Inhalten ganz einfach. Wir erklären Euch, wie das unter iOS 11 funktioniert.

Unter iOS 11 könnt Ihr im Kontrollzentrum Shortcuts hinzufügen oder entfernen
iOS 11: So könnt Ihr das Kontroll­zen­trum anpas­sen
michael.keller

Mit iOS 11 kommen viele Möglichkeiten zur Konfiguration auf iPhone und iPad – zum Beispiel für das Kontrollzentrum. Hier erfahrt Ihr, wie das geht.