Detroit: Become Human: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Mai 2018

In der Zukunft des Jahres 2038 lebt die Menschheit wie selbstverständlich mit Androiden zusammen. Im Spiel "Detroit: Become Human" schlüpft ihr in die Rollen von drei dieser intelligenten Maschinen. Das filmisch inszenierte Abenteuer liefert dabei allerlei Denkanstöße zum Thema Mensch und Maschine.

Spiel oder interaktiver Film?

In "Detroit: Become Human" sind Androiden in nicht allzu ferner Zukunft ein echtes Massenprodukt geworden. Hergestellt werden sie in im ehemaligen Zentrum der amerikanischen Autoindustrie Detroit. Sie sehen aus und denken wie Menschen. Androiden übernehmen zahlreiche Aufgaben in der Gesellschaft. So auch die drei Protagonisten des Games: Markus dient als persönlicher Assistent, Kara ist Haushaltshilfe und Babysitterin und Connor arbeitet für die Polizei. Doch es scheint zunehmend Probleme mit der Verlässlichkeit der Mensch-Maschinen zu geben. Durch wichtige Entscheidungen der Charaktere kann der Spieler maßgeblich die komplexe Story des Spiels beeinflussen. Wie bei anderen Spielen von Quantic Dream, beispielsweise "Fahrenheit" oder "Heavy Rain", handelt es sich auch bei "Detroit: Become Human" eher um einen interaktiven Film mit Adventure-Elementen und toller Grafik.

Alle Spezifikationen
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung69,99€
Das Detroit: Become Human findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Peinlich !17Ob Konsole oder PC: Gigantische Downloads gehören zum Alltag.
Immer größere Spiele-Down­loads: So schafft ihr Abhilfe
Curved-Redaktion2

Als Gamer habt ihr die riesigen vor sich hinkriechenden Spiele-Downloads satt? Was hilft, erklären wir euch hier.

Naja !9Noch mehr Spaß am Spiel? Dann werft einen Blick in unsere Tipps!
Play­sta­tion 4: Diese 15 Einstel­lungs-Tipps helfen wirk­lich weiter
Boris Connemann

Mit diesen 15 Einstellungs-Tipps für eure Playstation 4 nutzt ihr viele Funktionen, die sich relativ gut verstecken.

Unfassbar !19Der PlayStation 4-Controller lässt sich über Bluetooth auch mit einem Android-Gerät verbinden
PlaySta­tion 4-Pad kabel­los mit Android-Smart­phone verbin­den – so geht's
Christoph Lübben

Mit Controller am Smartphone oder Tablet spielen: Das PlayStation 4-Gamepad könnt Ihr auch an Android-Geräten nutzen – wir erklären Euch, wie es geht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.