Kazam Thunder Q4.5: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014
Testergebnis
3.8
Kazam Thunder Q4.5
Top
  • Gute Verarbeitung und Haptik
  • Dual-SIM
  • Günstiger Preis
Flop
  • Display Auflösung zu gering

Das britische Smartphone-Startup Kazam bietet mit dem Thunder Q4.5 ein Gerät, das pragmatisch ausgestattet, aber mit viel Service daherkommt. Für die etwas dürftige Hardware gibt es vom Hersteller eine Fernhilfe und eine Display-Garantie – im Einführungspreis von 189 Euro inbegriffen.

Das Kazam Thunder Q4.5 fährt auf seinem 4,5-Zoll-Display nur eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln. 1 GB RAM und ein Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz bieten ausreichend Leistung für das Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean. Der interne Speicher ist mit 4 GB relativ knapp bemessen, kann jedoch mit MicroSD-Karten erweitert werden. Eine 8-Megapixel-Rückkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera vervollständigen das Bild mittelprächtiger Hardware.

Praktische Dual-SIM-Funktionen

Mit Abmessungen von 136 x 64 x 8,9 Millimetern und einem Gewicht von 132 Gramm ist das Kazam Thunder Q4.5 für ein Smartphone dieser Displaygröße durchschnittlich dimensioniert. Ein vorteilhaftes Feature für alle, die Ihr Smartphone auch beruflich oder auf Reisen nutzen: Das Dual-SIM-System erlaubt nicht nur, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu verwenden, sondern ermöglicht auch, verschiedene Funktionen auf diese zu verteilen. So kann beispielsweise Datenverkehr über eine Karte, Telefonie über die andere geführt werden.

Exzellenter Kundenservice

Ein wirklich gutes Kaufargument bietet der Kundenservice des Herstellers: Geht das Display innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf zu Bruch, ersetzt Kazam dies einmalig innerhalb von 72 Stunden – egal, wie der Schaden entstanden ist. Ein weiterer Vorteil ist die Fernhilfe, über welche der Kundendienst der Firma auf Euer Telefon zugreifen kann, um Software-Probleme zu beheben – allerdings nur mit Eurer Erlaubnis per PIN.

Alle Spezifikationen
Größe136 x 64,6 x 8,9 mm
Gewicht132 g
Display4,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorMT6582M
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.2 Jellybean
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,3GHz
Akkuleistung1800 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusErhältlich
MartkeinführungMär 2014
Das Kazam Thunder Q4.5 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Smartphone statt Digitalkamera: Immer öfter wird mit dem Telefon geknippst
Fotos mit dem Smart­phone: Tipps und Tricks für bessere Aufnah­men
Arne Schätzle1

Egal ob spontaner Schnappschuss oder ambitionierte Aufnahme - mit unseren Smartphone-Tipps für gelungene Fotos seid ihr auf der sicheren Seite.

"PUBG Mobile" könnt ihr auf iPhone und iPad kostenlos spielen
Kosten­lose iOS-Spiele: Diese Games soll­tet ihr euch anse­hen
Francis Lido

Ihr suchte gute kostenlose iOS-Spiele? Wir zeigen euch, welche Titel eure Zeit wert sind.

Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

iOS 12 Tipps
iOS 12: So fügt ihr ein zwei­tes Gesicht zu Face ID hinzu
Jan Johannsen8

Face ID macht das entsperren des iPhone X sehr komfortabel. Bisher konnte sie aber nur eine Person erkennen. Das ändert sich mit iOS 12.

Gerade große Smartphones wie das Galaxy Note 9 sind für einen Car Mode geeignet
Apps für Car Mode: So macht ihr das Smart­phone fit für Auto­fahr­ten
Christoph Lübben

Ein "Car Mode" sorgt dafür, dass ihr euer Android-Smartphone oder iPhone leichter im Auto bedienen könnt. Diese Apps bringen euch einen solchen Modus.

Mit iOS 12 könnt ihr jetzt eigene Animojis erstellen, die Memojis.
Memo­jis in iOS 12: So erstellt ihr eigene Animo­jis
Jan Johannsen

Mit iOS 12 könnt ihr auf dem iPhone X eigene Animojis erstellen. Wo ihr die sogenannten Memojis anlegt und was ihr verändern könnt, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.