Kazam Thunder Q4.5: News und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014
Testergebnis
4.1
Kazam Thunder Q4.5
Top
  • Gute Verarbeitung und Haptik
  • Dual-SIM
  • Günstiger Preis
Flop
  • Display Auflösung zu gering

Das britische Smartphone-Startup Kazam bietet mit dem Thunder Q4.5 ein Gerät, das pragmatisch ausgestattet, aber mit viel Service daherkommt. Für die etwas dürftige Hardware gibt es vom Hersteller eine Fernhilfe und eine Display-Garantie – im Einführungspreis von 189 Euro inbegriffen.

Das Kazam Thunder Q4.5 fährt auf seinem 4,5-Zoll-Display nur eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln. 1 GB RAM und ein Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz bieten ausreichend Leistung für das Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean. Der interne Speicher ist mit 4 GB relativ knapp bemessen, kann jedoch mit MicroSD-Karten erweitert werden. Eine 8-Megapixel-Rückkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera vervollständigen das Bild mittelprächtiger Hardware.

Praktische Dual-SIM-Funktionen

Mit Abmessungen von 136 x 64 x 8,9 Millimetern und einem Gewicht von 132 Gramm ist das Kazam Thunder Q4.5 für ein Smartphone dieser Displaygröße durchschnittlich dimensioniert. Ein vorteilhaftes Feature für alle, die Ihr Smartphone auch beruflich oder auf Reisen nutzen: Das Dual-SIM-System erlaubt nicht nur, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu verwenden, sondern ermöglicht auch, verschiedene Funktionen auf diese zu verteilen. So kann beispielsweise Datenverkehr über eine Karte, Telefonie über die andere geführt werden.

Exzellenter Kundenservice

Ein wirklich gutes Kaufargument bietet der Kundenservice des Herstellers: Geht das Display innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf zu Bruch, ersetzt Kazam dies einmalig innerhalb von 72 Stunden – egal, wie der Schaden entstanden ist. Ein weiterer Vorteil ist die Fernhilfe, über welche der Kundendienst der Firma auf Euer Telefon zugreifen kann, um Software-Probleme zu beheben – allerdings nur mit Eurer Erlaubnis per PIN.

Alle Spezifikationen
Größe136 x 64,6 x 8,9 mm
Gewicht132 g
Display4,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorMT6582M
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.2 Jellybean
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,3GHz
Akkuleistung1800 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusAusverkauft
MartkeinführungMär 2014
Das Kazam Thunder Q4.5 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Alle passenden Tipps
Naja !9Mit wenigen Gadgets wird das Auto zum Smart Car.
Pimp My Ride: So motzt ihr euer Auto zum Smart­car auf
Justus Zenker

Wir zeigen euch, wie ihr mit eurem Smartphone und den passenden Gadgets euer Auto zum Smartcar macht.

Auf Netflix und Co. müsst ihr auch im Urlaub nicht verzichten – Streamen könnt ihr sogar über WLAN-Hotspots
Mit der Fami­lie in den Urlaub: Diese Gadgets gehö­ren dazu
Lars Wertgen

Diverse Gadgets für den Urlaub bieten euch auf Reisen Internet im Auto, Musik im Apartment und Büchersammlungen am Strand.

Das Smartphone darf mit ins Handgepäck – doch wie sieht es mit anderen Gadgets aus?
Power­bank im Flug­zeug? Diese Gadgets dürfen mitflie­gen
Lars Wertgen1

Darf eine Powerbank mit ins Flugzeug? Und gehört sie dann ins Fracht- oder ins Handgepäck? Wir erklären euch, welche Gadgets mitfliegen dürfen.

GPS-Apps lotsen euch sicher durch den Urlaub
Navi­ga­tion im Urlaub: Mit diesen GPS-Apps behal­tet ihr die Orien­tie­rung
Lars Wertgen1

Ab in den Urlaub: Diese GPS-Apps helfen euch, auf Reisen schnell und unkompliziert von A nach B zu kommen – auch ohne Internet.

Mit Sehenswürdigkeiten-Apps navigiert ihr euch durch fremde Städte
Sehens­wür­dig­kei­ten mit Apps finden: So wird euer Smart­phone zum Reise­füh­rer
Francis Lido

Reiseführer-Apps eignen sich ideal, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken und Städte zu erkunden. Wir stellen euch einige interessante vor.

Erst mit einem Abo könnt ihr "Freeletics" in vollem Umfang nutzen
"Sweat", "Runta­stic Premium" und "Free­le­tics": Das kosten die Fitness-Apps
Curved-Redaktion1

Die Fitness-Apps "Sweat", "Runtastic Premium" und "Freeletics" bieten kostenpflichtige Zusatzfunktionen. Wir verraten euch, ob sich diese lohnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.