LG Optimus L7: News und Fotos

Verfügbar seit Feb 2012

Als das LG Optimus L7 im Frühjahr 2012 auf den Markt kam, war es das Top-Modell der L-Reihe. Vor allem mit dem Preis von 299 Euro setzte LG damit eine prägnante Duftmarke. Ein 4,3-Zoll-Display war damals State-of-the-Art.

Die Auflösung des Bildschirms wirkt mit 800 x 480 Pixeln mittlerweile ein wenig aus der Mode gekommen. Dafür ist die Gehäuse-Dicke von nur 8,7 Millimetern bis heute ein Top-Wert für Smartphones dieser Größe. Mit dem Helligkeitswert von 342 cd/m2 ist das Display des LG Optimus L7 auch in sehr heller Umgebung noch gut erkennbar.

Kamera reicht für mehr als nur Schnappschüsse

Antrieb des Smartphones ist ein nicht mehr ganz aktueller Ein-Kern-Prozessor mit einer Taktung von 1 GHz. Als Betriebssystem fungiert Android 4.0. Die üblichen Google-Apps sind vorinstalliert, Facebook und Twitter müssen aber erst heruntergeladen werden. Der Speicher erscheint mit 4 GB für heutige Verhältnisse etwas klein. Allerdings lässt er sich per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Die Kamera des LG Optimus L7 löst mit 5 Megapixeln auf und wird von Autofokus und LED-Blitz unterstützt. Das reicht, um mehr als nur Schnappschüsse abzuliefern. Videos werden aber nicht in HD, sondern nur in VGA-Qualität aufgenommen. Der 1700-mAh-Akku reicht aus, um knapp sechs Stunden mit dem Gerät im Internet zu surfen – ein solider Wert.

Alle Spezifikationen
Größe125,5 x 67 x 8,7 mm
Gewicht122 g
Display4,3 Zoll LCD
Kamera-Auflösung4,9 Megapixel
ProzessorQualcomm MSM7227A Snapdragon
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,512GB
4G/LTEnein
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, UMTS
Kerne / Taktfrequenz1 / 1GHz
Grafik-ChipAdreno 200
Akkuleistung1700 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb720 / 6 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,762
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung299 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungFeb 2012
Du willst keine News mehr zu LG Optimus L7 verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
LG Q6: Tipps für noch schö­nere Videos
Christoph Lübben

Das LG Q6 eignet sich auch für Videos. Wir geben Euch ein paar Tipps, mit denen Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Der SIM- und SD-Kartenschacht befindet sich beim LG Q6 auf der Seite mit den Lautstärketasten
LG Q6: SIM-Karte einset­zen, so geht's
Christoph Lübben

Telefonieren, SMS schreiben und im mobilen Netz surfen: Das geht beim LG Q6 nicht ohne SIM-Karte. So legt Ihr sie in das Android-Smartphone ein.

Mit einigen Tipps lässt sich eine noch längere Laufzeit aus dem LG Q6 herauskitzeln
LG Q6: Akku­lauf­zeit erhö­hen, leicht gemacht
Christoph Groth

Ihr wollt die Akkulaufzeit Eures LG Q6 erhöhen? Wir zeigen Euch, wie Ihr die Laufzeit noch ein wenig verlängert.

Das LG Q6 besitzt im Gegensatz zum LG G6 eine Kamera, die lediglich über eine Linse verfügt
LG Q6: Tipps für bessere Fotos
Francis Lido

Ihr seid nicht wirklich zufrieden mit den Fotos, die Euer LG Q6 fabriziert? Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Aufnahmen verbessern könnt.

Gerede wegen dem großen 18:9-Display eignet sich das LG G6 für den Split-Screen-Modus
LG G6: So benutzt Ihr mit dem Split-Screen-Modus zwei Apps gleich­zei­tig
Christoph Lübben

Das LG G6 verfügt über einen Split-Screen-Modus, mit dem Ihr zwei Apps gleichzeitig auf dem 18:9-Display nutzen könnt. So aktiviert Ihr das Feature.

Manche Apps können einen Reboot des LG G6 erforderlich machen
LG G6: Reset vorneh­men und auf Werk­sein­stel­lun­gen zurück­set­zen – so geht's
Michael Keller

Friert Euer LG G6 gelegentlich ein? Mit Tastenkombinationen könnt Ihr einen Reboot vornehmen oder das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.