Motorola RAZR i: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2012

Das Motorola RAZR i war zum Zeitpunkt der Markteinführung Ende 2012 das erste Smartphone, das mit einer Prozessortaktung von 2 GHz aufwartete. Punkten sollte das Mobilgerät daher vor allem mit seiner Rechenleistung, die dem Atom Z2480 von Intel zu verdanken ist.

Besonderer Prozessor und solide Ausstattung

Dank des 2-GHz-Prozessors und einem Gigabyte RAM war das 8,3 Millimeter dünne und 127 Gramm leichte Motorola RAZR i seinerzeit tatsächlich eines der leistungsstärkeren Smartphones auf dem Markt. Das Display ist 4,3 Zoll groß und löst mit 960 x 540 Pixeln auf – eine eher durchschnittlicher Pixeldichte von 256 ppi. Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, die neben Full-HD-Videos zwar scharfe Bilder liefert, allerdings nur bei guten Lichtverhältnissen. Der interne Speicher von 8 GB lässt 5 GB zur freien Verfügung, kann aber per MicroSD-Karte um 32 GB erweitert werden.

CPU-Sonderling mit Kompatibilitäts-Nachteilen

In Sachen Schnittstellen verfügt das Motorola RAZR i neben USB 2.0 und Bluetooth 2.1 auch über DLNA und NFC. Die Verbindung zum Internet wird via HSPA mit bis zu 21 MBit/s oder WLAN hergestellt und der Aufbau der Webseiten erfolgt relativ zügig. Als Sonderling mit einem Intel-Prozessor in x86-Architektur ist das Motorola RAZR i nicht mit allen Apps und Spielen des Google Play Stores kompatibel, da vor allem technisch anspruchsvollere Anwendungen eigens dafür portiert werden müssten.

Alle Spezifikationen
Größe122,5 x 60,9 x 8,3 mm
Gewicht126 g
Display4,3 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorIntel Atom Z2480
Speicherkapazität1GB
BetriebssystemAndroid 4.0.4
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
Farbeweiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher8GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz1 / 2GHz
Akkuleistung2000 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb250 / 19,5 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,85
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung399 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2012
Du willst keine News mehr zu Motorola RAZR i verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Das Moto G4 wurde im Mai 2016 präsentiert
Moto G4: So legt Ihr die SIM-Karte ein
Michael Keller2

Für den vollen Funktionsumfang benötigt das Moto G4 eine SIM-Karte. Wir erklären Euch, wie Ihr diese in das Smartphone einlegt.

Peinlich !34Mit ein paar Einstellungen schont Ihr den Akku Eures Motorola Moto G (2014)
Das Moto­rola Moto G (2014) länger nutzen: 4 Akku-Tipps
Michael Keller

Das Motorola Moto G (2014) hat von Haus aus einen starken Akku – dessen Laufzeit Ihr mit einigen Tricks deutlich verlängern könnt.

Peinlich !17Motorola Moto G
5 Foto-Tipps für das Moto­rola Moto G (2014)
Michael Keller

Das Motorola Moto G (2014) verfügt über eine für ein Mittelklasse-Gerät ordentliche Kamera. Mit ein paar Tipps könnt Ihr bessere Ergebnisse erzielen.

In Motorolas Moto G (2014) finden zwei SIM-Karten ihren Platz
Losle­gen mit dem Moto G (2014): SIM-Karte einle­gen
Andre Kummer

Ohne die passende SIM-Karte funktioniert auch das Motorola Moto G (2014) nicht. Unser Ratgeber zeigt, wie die Karte problemlos in das Gerät kommt.

Peinlich !11Holt mit unseren Tipps mehr aus dem Akku des Moto X (2014) heraus
Mit diesen 4 Akku-Tipps läuft Euer Moto X (2014) länger
Andre Kummer

Unser Ratgeber verrät Euch vier praktische Tipps, die dem Akku Eures Motorola Moto X (2014) garantiert eine längere Lebensdauer bescheren.

Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim Motorola Moto X (2014) links neben dem Display
So kommt die SIM-Karte in das Moto­rola Moto X (2014)
Michael Keller

Für die volle Funktionalität benötigt das Motorola Moto X (2014) eine SIM-Karte. Hier erfahrt Ihr, was Ihr beim Einlegen beachten müsst.