Panasonic Eluga: News und Fotos

Verfügbar seit Feb 2012

Mit dem Panasonic Eluga meldete sich der japanische Elektronikriese im April 2012 nach sieben Jahren Abstinenz wieder in Europa zurück. Eine Besonderheit des neuen Smartphones zeigte sich bereits auf den allerersten Werbeplakaten zu dem Modell: Das Panasonic Eluga ist wasser- und staubdicht, was sich in der IP57-Zertifizierung niederschlägt. Laut Herstellerangaben ist der Schutz zwar nur bis zu einer Dauer von 30 Minuten und einer Tauchtiefe von einem Meter garantiert, doch sollte dies wohl auch die meisten gewöhnlichen Wasserschäden verhindern.

Was steckt in dem wasserdichten Gehäuse?

In dem elegant abgerundeten, 103 g schweren und nur 7,8 mm dünnen Gehäuse des Panasonic Eluga ist nicht ungeheuerlich viel Platz. Dies schlägt sich etwas auf die technische Ausstattung des Smartphones nieder, und so werkeln im Inneren ein Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktung von nur 1 GHz und 1 GB Arbeitsspeicher – im Alltag führt das zu vielen Rucklern. Auch der interne Speicher ist mit 8 GB etwas knapp bemessen, zumal er sich nicht via MicroSD-Karte erweitern lässt. Das Amoled-Display ist 4,3 Zoll groß und löst in 960 x 540 Pixeln auf, die Pixeldichte liegt bei soliden 258 ppi.

Schöne Fotos machen – auch unter Wasser!

Die Kamera des Panasonic Eluga schießt Fotos mit einer Auflösung von 8 MP, während die Videos in 1.280 x 720 gedreht werden. Dies allein sind zwar noch keine wirklich beeindruckenden Fakten, zumal die Qualität der Bilder nicht die beste ist – doch erinnern wir uns daran, dass das Eluga zu den wenigen Geräten zählt, die den Sprung ins kühle Nass überstehen. Wer also im Urlaub gern ein wenig schnorcheln möchte oder andere Ideen für hübsche Fotos aus der Tiefe von bis zu einem Meter hat, der sollte einen genaueren Blick auf das Smartphone werfen.

Alle Spezifikationen
Größe123 x 62 x 7,8 mm
Gewicht103 g
Display4,3 Zoll OLED
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorTI OMAP 4430
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 2.3.5
Erweiterbarer Speichernein
Farbeschwarz, silber
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX 540
Akkuleistung1150 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb300 / 4 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,664
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung399 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungFeb 2012
Alle passenden Tipps
Heute wird das Xiaomi Mi 10 offiziell vorgestellt.
Xiaomi Mi 10 Vorstel­lung im Live-Stream: So seht ihr das Online-Event
Markus Wegertseder

Heute ist es soweit: Die Xiaomi Mi 10-Serie wird für den europäischen Markt offiziell vorgestellt. So gelangt ihr zur Online-Präsentation.

Heute um 14 Uhr wird die P40-Serie vorgestellt.
Huawei P40-Event im Live-Stream: So seht ihr die Präsen­ta­tion online
Martin Haase

Heute ist es soweit: Die Huawei P40-Serie wird präsentiert. Kann uns der Hersteller trotz fehlender Google-Services überzeugen?

Social Distancing gegen Corona: Wie ihr die physische Distanz digital überwindet
Social Distan­cing gegen Corona: So bleibt ihr digi­tal in Kontakt
Felix Fischaleck

Social Distancing ist im Kampf gegen das Coronavirus geboten – doch mit digitalen Tools könnt ihr die physische Distanz kreativ überwinden.

Das Galaxy Z Flip bietet spannende Features
Galaxy Z Flip Featu­res: Diese Funk­tio­nen machen das Folda­ble so beson­ders
Tobias Birzer

Immer mehr Hersteller bringen faltbare Handys auf den Markt. Wir haben das Galaxy Z Flip, das zweite faltbare Smartphone von Samsung, begutachtet.

Instagram bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten – manche sind aber gut versteckt
Insta­gram Stories erstel­len: Diese Ideen dürf­ten euren Follo­wern gefal­len
Lars Wertgen

Täglich trudeln auf eurem Account unzählige Instagram Stories ein. Wenn ihr mal eine besondere Story erstellen wollt, dann schaut euch diese Tipps an.

Auch diese Woche gab es wieder einige Highlights.
Xiaomi Mi Note 10 über­lebt Härte­test und Neues zu iOS 14: Wochen-High­lights
Claudia Krüger

Wie das Xiaomi Mi Note 10 einen fiesen Härtetest überlebte und iOS 14 zum Fitness-Junkie werden könnte: Die CURVED Wochen-Highlights.