Apple Watch: SMS und WhatsApp-Texte lesen und schreiben – so geht es

Ihr könnt Kontakten über die Apple Watch eine SMS schicken
Ihr könnt Kontakten über die Apple Watch eine SMS schicken(© 2017 CURVED)

Mit der Apple Watch empfangt ihr nicht nur SMS und WhatsApp-Texte, ihr könnt diese auch lesen und beantworten – via Text oder Sprache. Wie das geht und welche Einstellungen ihr dafür vornehmen müsst, erklären wir euch in diesem Ratgeber.

Nachrichten auf Apple Watch lesen

Sobald eine Mitteilung eingeht und ihr diese lesen möchtet, hebt ihr einfach euer Handgelenk oder streicht auf dem Zifferblatt nach unten. Alte Nachrichten öffnet ihr, indem ihr auf die Digital Crown drückt. Euch werden nun alle Anwendungen angezeigt. Tippt jetzt auf das Icon mit der weißen Sprechblase vor dem grünem Hintergrund.

Alternativ öffnet ihr die Nachrichten-App über das Dock. Hier werden die zuletzt verwendeten Apps oder bis zu zehn eurer Lieblingsanwendungen angezeigt. Die Auswahl trefft ihr auf dem iPhone in der App der Apple Watch. Geht auf "Meine Uhr" und "Dock" und wählt nun zwischen "Zuletzt benutzt" oder "Favoriten". Aktiviert ihr Letzteres, könnt ihr in derselben Maske eure Favoriten, darunter die Nachrichten-App, auswählen. So öffnet ihr das Dock: Drückt die Seitentaste und wischt nach oben oder unten. Ihr könnt auch die Krone drehen, bis ihr bei "Nachrichten" landet. Die Anwendung öffnet ihr mit einem Fingertipp. Scrollt ihr nach ganz unten, taucht die Schaltfläche "Alle Apps" auf, die euch zum Hauptbildschirm bringt.

SMS- oder WhatsApp-Nachricht auf Smartwatch schreiben

Eine native App von WhatsApp für die Apple Watch gibt es nicht. Ihr könnt über die Smartwatch also keine komplett neuen Nachrichten verschicken, wie es mit iMessage oder bei SMS der Fall ist. Ihr könnt aber zumindest auf Nachrichten antworten. Dafür müssen dem Messenger einmalig in den iPhone-Einstellungen "Mitteilungen erlaubt" werden. Zudem müsst ihr WhatsApp in der App der Uhr unter "Mitteilungen" Push-Nachrichten erlauben.

Geht nun eine neue Nachricht auf der Smartwatch ein, blendet ihr diese mit einem Wischer nach links aus. Tippt ihr auf den Bildschirm oder wischt nach rechts, öffnet ihr die Nachricht stattdessen. Tippt ihr auf "Antwort", könnt ihr aus vorgefertigten Kurzmitteilungen auswählen, einen Emoji verschicken oder die Buchstaben einzeln auf den Bildschirm schreiben. Das hört sich in der Praxis nur wenig komfortabel an und ist es auch nicht – besonders, wenn die Antwort länger ausfallen soll.

Die beste Lösung ist es wohl, kurz einen Text zu diktieren. Dazu weiter unten mehr. Sehr ähnliche Optionen (nur in einem anderen Layout) erhaltet ihr auch bei einer SMS. Zusätzlich könnt ihr noch euren Standort senden, einen Sticker oder Tapback verschicken oder eine Zeichnung übertragen.

Auf Mitteilungen mit Siri antworten

Nachrichten beantwortet ihr mit der Apple Watch alternativ mit der Hilfe von Siri. Öffnet eine Nachricht, scrollt nach unten und tippt auf das Mikrofon-Icon, um die Diktierfunktion zu verwenden. Sprecht nun eure Mitteilung ein. Solltet ihr Satzzeichen setzen wollen, sprecht ihr diese einfach mit. Sagt zum Beispiel: "Vielen Dank Ausrufezeichen" oder "Bringst du mir das Tablet morgen mit Fragezeichen".

Tippt ihr rechts oben auf dem Bildschirm auf "Senden", schickt ihr eure Nachricht direkt über die Smartwatch ab. Soll diese als Text anstelle einer Audiomitteilung versendet werden, müsst ihr auf eurem iPhone die Einstellungen entsprechend anpassen. Öffnet die Watch-App, tippt auf "Meine Uhr" und "Nachrichten" und wählt dort "Diktierte Nachrichten" aus. Die Diktierfunktion funktioniert nicht nur bei SMS, sondern zum Beispiel auch E-Mails. Möchtet ihr das Feature nicht nutzen, schaltet ihr es auf eurem iPhone unter "Einstellungen | Allgemein | Tastatur | Diktierfunktion" aus.

Weitere Artikel zum Thema
Was taugt die Apple Watch Series 3 im Mara­thon-Trai­ning? Ein Läufer­be­richt
Tina Klostermeier2
Während andere sich eine fette Laufuhr umschnallen, hat Lars Sonnemann monatelang mit der kleinen Apple Watch Series 3 für seinen 6. Berlin Marathon trainiert. Warum, lest hier hier.
Eine Apple Watch als Laufuhr-Ersatz für das Marathon-Training? Ein Erfahrungsbericht des ambitionierten Läufer und Bloggers Lars Sonnemann.
Fit für den Berlin-Mara­thon? So berei­tet sich Lars mit der Apple Watch vor
Tina Klostermeier4
Lars Sonnenmann: ambitionierter Hobbyläufer, Influencer und Apple-Fan.
Lars Sonnemann (23) trainiert für seinen sechsten Berlin-Marathon – mit der Apple Watch Series 3. Seine Erfahrungen teilt er im Interview mit uns.
Apple Watch Series 4: Neue Gerüchte zur Optik und weite­ren Funk­tio­nen
Tina Klostermeier6
Her damit !23Hier ist noch die aktuelle Apple Watch Series 3 zu sehen, doch neuesten Gerüchten zufolge, dürfen sich Fans besonders auf die Optik sowie neue Funktionen des Nachfolgers freuen.
Am 12. September wird Apple auf seiner Keynote neben neuen iPhones auch die Apple Watch Series 4 vorstellen. Ein geleaktes Bild heizt die Gerüchte an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.