Bestellhotline: 0800-0210021

Samsung Galaxy S20 FE vs. S10 im Vergleich: Newcomer gegen Ex-Flaggschiff

Samsung Galaxy S20 FE vs Galaxy S10
210302_S10-vs-S20FE (© 2021 CURVED )
profile-picture

03.01.21 von

David Wagner

Das Galaxy S20 FE ist Samsungs Vorstellung eines günstigen Flaggschiffes. Wenn ihr mit einem Galaxy S10 unterwegs seid, stellt sich da die Frage, ob sich ein Upgrade auf das neue Gerät lohnt. Wir vergleichen das Galaxy S20 FE und S10 für euch.

Nach den ernüchternden Verkaufszahlen der S20-Serie hat Samsung mit dem Galaxy S20 FE ein Smartphone vorgestellt, welches besonders auf die Bedürfnisse der Fans zugeschnitten sein soll. Habt ihr, wie viele andere auch, das S20 übersprungen und nutzt noch das Galaxy S10, könnte das S20 FE durchaus euer Interesse geweckt haben. Ob sich das neue Modell lohnt, zeigt unser Vergleich.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy S20 FE weiss Frontansicht 1
Samsung Galaxy S20 FE
+ o2 Free M 20 GB
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • Rufnummernmitnahme(Einfach, schnell und problemlos)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
34,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Galaxy S20 FE vs. S10: Der erste Eindruck

Mit den S20-Modellen wagte Samsung ein neues Design, weshalb sich das Galaxy S10 äußerlich recht deutlich vom neueren S20 FE absetzt. Besonders augenfällig sind die Kameras auf der Rückseite, die bei der Fan Edition vertikal statt horizontal angeordnet sind. Durch die Platzierung in der linken oberen Ecke wackelt das Smartphone nun allerdings, wenn ihr es ohne Hülle auf den Tisch legt.

Galaxy S20 FE
Plastik: Die Rückseite wirkt schick, fühlt sich aber nicht so an (© 2020 CURVED )

Bei beiden Geräten ist das Gehäusematerial auf der Rückseite abgerundet, damit die Handys besser in der Hand liegen. Das S20 FE nutzt hier Polycarbonat, sprich: Plastik, beim Galaxy S10 hingegen kommt hochwertiges Glas zum Einsatz. So fühlt sich das Galaxy S10 mehr wie ein echtes Flaggschiff an.

Trotz Glas-Rückseite ist das Galaxy S10 mit 157 g deutlich leichter als das 190 g schwere S20 FE, hier macht sich der Größenunterschied bemerkbar. Wer genaue Zahlen haben möchte, findet hier einmal die Abmessungen der beiden Geräte:

  • Galaxy S10: 149,9 x 70,4 x 7,8 mm
  • Galaxy S20 FE: 159,8 x 74,5 x 8,4 mm

Das ältere Flaggschiff ist also wesentlich hosentaschenfreundlicher.

Kurvig oder flach?

Im Galaxy S10 steckt ein Samsung-typisches Edge-Display. Die Kanten sind also deutlich abgerundet und bieten zusätzliche Fläche für (Fehl-)Eingaben. Anders beim Galaxy S20 FE, denn hier ist der Bildschirm flach wie eine Flunder. Entsprechend müsst ihr leider mit schmalen schwarzen Rändern an der Gehäusekante leben.

Galaxy S10 Features
Das Display des Galaxy S10 läuft etwas über die Gerätekanten hinaus (© 2019 CURVED )

In puncto Auflösung hat das S10 die Nase mit 1440 x 3040 Pixeln vorn, beim Galaxy S20 FE sind es nämlich nur 1080 x 2400 Pixel bei einer Display-Diagonale von 6,5 Zoll. Da das S10 mit 6,1 Zoll außerdem kleiner ist, sieht der Bildschirm deutlich schärfer auf. Gerade bei Text fällt der Unterschied zwischen 551 ppi (S10) und 405 ppi (S20 FE) ins Auge.

Dafür packt das Display des Galaxy S20 FE eine Bildwiederholrate von 120 Hertz und lässt damit die 60 Hertz des S10 weit hinter sich. Ob eine hohe Hertz-Zahl oder Auflösung wichtiger ist, bleibt Geschmacksfrage. Wir finden aber, dass die flüssigen Animationen eines 120-Hertz-Panels das etwas gröbere Bild mehr als ausgleichen. Denn durch die AMOLED-Technologie sehen beide Bildschirme auch mit geringerer Auflösung brillant aus.

Die Kamera im Vergleich

Die Kamera hat sich in der S-Serie seit dem S10 nicht nur äußerlich verändert, sondern Samsung setzt auch auf neue Bildsensoren. Aber weiterhin gibt es das bewährte Trio aus Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Telefotokamera. So ist immer eine passende Linse zur Hand.

  • Weitwinkel: 12 MP, f/1.8, OIS
  • Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2,4
  • Telefoto: 12 MP, f/2.2, 3-fach optischer Zoom
  • Frontkamera: 32 MP, f/2.2
Galaxy S20 FE
Die Triple-Kamera des Galaxy S20 FE orientiert sich an der S20-Serie (© 2020 CURVED )
  • Weitwinkel: 12 MP, f/1.5-2.4, OIS
  • Ultraweitwinkel: 16 MP, f/2.2
  • Telefoto: 12 MP, f/2.4, 2-fach optischer Zoom
  • Frontkamera: 10 MP, f/1.9
Smartphone
Die Kamera des Galaxy S10 kommt im länglichen Design daher (© 2019 CURVED )

Auf dem Papier gibt es also einige Ähnlichkeiten bei den beiden Kameras, allerdings finde ich im Detail doch deutliche Unterschiede. So verfügt nur das Galaxy S10 über eine einstellbare Blende, durch die ihr bestimmen könnt, wie viel Licht auf den Sensor fällt. Dafür reicht die optische Vergrößerung des S10 nicht so weit wie beim S20 FE.

Bei Schnappschüssen im guten Licht fällt wohl nur dem geübten Auge ein Unterschied zwischen den beiden Kameras auf. Denn beide Handys machen dann sehr gute Fotos. Vom S20 FE könnt ihr allerdings etwas mehr Dynamikumfang erwarten. Bei schlechten Lichtverhältnissen allerdings wandelt sich das Bild. Hier hat das S20 FE deutlich die Nase vorn und holt mehr Details aus dunklen Ecken.

Akkulaufzeit: Wer hat den längeren Atem

Beim Akku ist das Galaxy S20 FE deutlich opulenter ausgestattet als der Konkurrent. Stolze 4500 mAh fasst der Energiespeicher hier. Das große 120-Hertz-Display ist aber auch recht energiehungrig. Aufladen ist per Kabel mit bis zu 25 Watt möglich, induktiv klappt es hingegen mit bis zu 15 Watt. Im Galaxy S10 findet sich ein 3400-mAh-Akku, der sich mit bis zu 15 Watt laden lässt – egal ob mit oder ohne Kabel.

Bei der Laufzeit hängt das S20 FE das S10 übrigens locker ab. Denn dem älteren Flaggschiff geht schon nach einem Tag Nutzung die Puste aus, während das S20 FE gerne mal anderthalb Tage und mehr durchhält. Dafür verantwortlich ist nicht nur der größere Akku, sondern auch der neuere Chipsatz. Im S10 arbeitet nämlich der Exynos 9820, während der Exynos 990 im S20 FE auf das bessere 7-nm-Verfahren setzt.

Wer hat mehr Power?

Das neuere Verfahren sorgt beim Prozessor des Galaxy S20 FE aber nicht nur für mehr Effizienz, sondern auch eine höhere Performance. Im Alltag ist der Unterschied allerdings nur marginal. Beide Modelle haben auch mit aktuellen Handy-Spielen keine Probleme und zeigen euch das Geschehen flüssig an. Das S20 FE hat aber etwas mehr Performance-Reserve und ist so für die Zukunft besser gerüstet.

Galaxy S20 FE
Auf dem Galaxy S20 FE laufen eure Lieblingsapps voraussichtlich auch in ein paar Jahren noch flüssig (© 2020 CURVED )

Beim Galaxy S10 bekommt ihr immer 8 GB RAM, während das günstigste S20 FE mit nur 6 GB auskommen muss. Dieser Unterschied fällt bei der normalen Nutzung kaum auf, wenn ihr euer Smartphone aber lange nutzen möchtet, dann ist mehr Arbeitsspeicher durchaus zu empfehlen. Das S20 FE gibt es mit maximal 256 GB internem Speicher, während ihr beim Galaxy S10 bis zu 512 GB mitnehmen könnt. Da beide Geräte aber eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte unterstützen, ist der verbaute Speicher nicht ganz so entscheidend.

Neues Modell ist günstiger

Wer sich für ein älteres Flaggschiff interessiert, der hofft meist, sich ein günstiges Handy zu schnappen. Und das Galaxy S10 ist im Laufe der Zeit auch deutlich im Preis gesunken. Momentan (Stand März 2021) findet ihr das Gerät für etwa 500 Euro im freien Handel.

Das Galaxy S20 FE bot schon zum Marktstart ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist inzwischen für etwas unter 500 erhältlich (Stand März 2021). Damit ist dieses neuere Modell also meist günstiger zu haben als der ältere Cousin.

Fazit

Wenn ihr gerade auf der Suche nach einem neuen Gerät seid und euch zwischen dem Galaxy S20 FE und S10 entscheiden müsst, dann ist das Galaxy S20 FE die bessere Wahl. Zwar müsst ihr mit Plastik und etwas weniger Auflösung leben, dafür spart ihr etwas und bekommt die bessere Kamera und eine höhere Bildwiederholrate. Außerdem bekommt ihr mit dem S20 FE auch länger Sicherheitsupdates und neue Android-Versionen, wodurch ihr länger etwas von eurem Smartphone habt.

Galaxy S20 FE
Das Galaxy S20 FE ist im direkten Vergleich die bessere Wahl (© 2020 CURVED )

Nutzt ihr allerdings gerade ein Galaxy S10 und fragt euch, ob sich das Upgrade zum Galaxy S20 FE lohnt, dann ist die Antwort nicht ganz so eindeutig. Das neuere Modell ist zwar in einigen Punkten fortschrittlicher, aber auch kein wesentlicher Sprung vorwärts. Auch bei einem guten Deal lohnt sich der Kauf daher eher nicht. Im Bundle mit Vertrag sind das noch neuere Galaxy S21 oder Galaxy S21+ eine Überlegung wert.

Auch interessant:

Galaxy S20 FE weiss Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
34,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Galaxy S20 FE mit Galaxy Tab A8.0 Weiß Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Samsung Galaxy Tab A8.0 WiFi
mtl./24Monate: 
36,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema