Handy geht nicht mehr an – das könnt ihr tun

Wir helfen euch, wenn das Handy nicht mehr angeht
Wir helfen euch, wenn das Handy nicht mehr angeht (© 2017 CURVED )
15

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Überprüft, ob der Akku tiefenentladen oder defekt ist. Schließt das Handy an eine Steckdose an.
  • Mit einem Soft-Reset startet ihr ein Handy neu, das sich aufgehängt hat.
  • Der Hard-Reset stellt den Werkszustand wieder her. Das löscht alle Daten, kann aber das Problem lösen.

Geht das Smartphone nicht mehr an, ist das kein Grund zur Panik. Es ist wichtig, ruhig und strukturiert zu handeln. Wir erklären euch, was ihr tun könnt, um ein Android-Handy wieder zum Leben zu erwecken.

Tipp: iPhone-Besitzern helfen wir in diesem Artikel weiter: iPhone geht nicht mehr an – woran kann es liegen?

Inhaltsverzeichnis

Mögliche Gründe für den Fehler

Wenn das Handy nicht mehr angeht, kann das verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel könnte die Hardware nach einem Sturz oder durch das Eindringen von Wasser beschädigt worden sein. Sollte ein Unfall vorhergegangen sein, ist der Grund für das Ausbleiben jedoch meist offensichtlich.

Doch was könnte die Ursache sein, wenn das Smartphone keinen Unfall hatte und keinen sichtbaren Schaden aufweist? Hier ein paar der häufigsten Fehler:

  • Der Akku ist tiefentladen oder weist einen Defekt auf.
  • Das Betriebssystem ist abgestürzt.
  • Der Versuch, interne Sperren zu umgehen oder das Gerät zu rooten, ist gescheitert.

Sollte eine dieser Ursachen der Grund dafür sein, dass das Handy nicht mehr angeht, empfehlen wir die nachfolgenden Maßnahmen.

Fehlerquelle Akku: Das könnt ihr tun

Der Akku ist die Energiequelle des Smartphones. Wenn er kaputt ist oder einen Fehler aufweist, geht es unter Umständen nicht mehr an. Doch nicht immer ist ein Austausch notwendig. Wir haben euch Gründe und Lösungsvorschläge zusammengefasst:

Tiefentladung

Akkus können sich tiefentladen. Das passiert, wenn das Smartphone über sehr lange Zeit nicht mehr eingeschaltet und aufgeladen wurde. Der Energiespeicher ist vollständig leer und nicht mehr in der Lage, einen Start zu initiieren. Er ist jedoch nicht kaputt und muss nicht ausgetauscht werden.

Die Lösung: Schließt euer Smartphone an eine Stromquelle an. Es kann eine Weile dauern, bis der Akku genug Energie hat, um das Handy starten zu können. Wartet bis zu 20 Minuten. Sollte sich dann weiterhin nichts regen, probiert ihr es mit einem anderen Netzteil noch einmal.

Defekter Akku

Sollte weder das eine noch das andere Netzteil den Akku laden können, ist er höchstwahrscheinlich defekt. Besitzt ihr tatsächlich noch ein Smartphone mit austauschbarer Batterie, könnt ihr diese einfach selbst entfernen und eine neue kaufen.

Tipp: Bei Smartphones mit austauschbarem Akku könnte es sein, dass der Akku nicht korrekt sitzt. Entfernt ihn und wartet eine Minute, bevor ihr ihn wieder einsetzt. Versucht dann das Handy erneut zu starten.

Schwieriger ist es, wenn der Akku fest verbaut ist. In diesem Fall kann euch nur eine Handywerkstatt weiterhelfen. Erkundigt euch aber vorher, wie viel der Austausch kostet. Unter Umständen lohnt es sich eher, ein neues Smartphone zu kaufen. Bei uns im Shop findet ihr zum Beispiel einige interessante Handys mit  Vertrag im Angebot.

Soft-Reset: Startet das Betriebssystem neu

Das Handy ist ausgegangen und geht seitdem nicht mehr an? Vielleicht ist es noch an, zeigt aber einen dunklen Bildschirm, da das Betriebssystem sich aufgehängt hat. In diesem Fall kann ein "Soft Reset" helfen, also ein erzwungener Neustart.

Den startet ihr bei den meisten Samsung-Handys so:

  1. Drückt die Power-Taste und haltet sie.
  2. Drückt gleichzeitig die "Leiser"-Taste und haltet sie ebenfalls.
  3. Wartet jetzt so lange, bis das Gerät sich abschaltet.
  4. Lasst die Tasten wieder los.
  5. Das Smartphone startet neu.

Bei Smartphones von anderen Herstellern, wie zum Beispiel Google, HTC oder LG, müsst ihr eventuell anstelle der Leiser- die Lauter-Taste gedrückt halten. Besitzer von Xiaomi-Handys halten allein die Power-Taste gedrückt, bis das Handy neu startet.

Recovery-Modus: Letzter Ausweg "Werkseinstellung"

Sollte es nicht am Akku liegen und ein Soft-Reset wirkungslos sein, bleibt euch noch der Recovery-Mode. Das ist ein spezieller Wartungsmodus, mit dessen Hilfe ihr einen "Hard Reset" durchführen könnt.

Diese Maßnahme setzt das Handy zurück in den Werkszustand. Sie sollte der letzte Ausweg sein, denn sie löscht alle Daten auf dem Handy unwiederbringlich –also alle Apps, Fotos und Musikdateien, Spielstände, Dokumente und Einstellungen.

So startet ihr den Wartungsmodus

  • Bei allen Huawei-Handys und modernen Samsung-Smartphones ab Galaxy S9: Lauter-Taste + Power-Taste gedrückt halten.
  • Ältere Samsung-Smartphones bis Galaxy S7: Power-Taste + Home-Button + Lauter-Taste gedrückt halten.
  • Samsung Galaxy S8: Bixby-Taste + Lauter-Taste + Power-Taste gedrückt halten.
  • LG-, Google- und HTC-Smartphones: Leiser Taste + Power-Taste gedrückt halten.

So führt ihr den Hard-Reset im Wartungsmodus aus:

  1. Bewegt euch mithilfe der Lautstärkeregler zum Eintrag "wipe data/factory reset".
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt genauso die Nachfrage "Yes – delete all user data".
  4. Führt den Befehl "reboot system now" aus.

Sollte selbst ein Hard-Reset keine Abhilfe schaffen, scheint das Handy schwer beschädigt zu sein. Hier hilft nur noch ein Gang zur Werkstatt oder ein neues Smartphone.

Fazit

Wenn das Handy nicht mehr angeht, muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass es kaputt ist. Bevor ihr zu einer Werkstatt geht und Geld bezahlt, solltet ihr einmal selbst alle Fehlerquellen durchgehen. Folgende Maßnahmen können helfen:

  • Den Akku prüfen: Er könnte tiefentladen oder defekt sein. Schließt das Smartphone an eine Stromquelle an und beobachtet eine Weile, ob etwas passiert.
  • Einen Neustart erzwingen: Manchmal ist das Handy nicht aus, sondern hat sich aufgehängt. In diesem Fall kann der Soft-Reset das Problem lösen. Haltet die Leiser- und Power-Taste gedrückt bei Samsung. Bei anderen Herstellern ist es in der Regel die Lauter- und die Power-Taste.
  • Im Recovery-Modus einen Hard-Reset durchführen: Halte die Lauter- und Power-Taste gedrückt bei Samsung. Bei anderen Herstellern müsst ihr meist die Leiser- und die Power-Taste drücken, um in den Wartungsmodus zu gelangen. Führt dort "wipe data/factory reset" aus, um den Werkszustand des Smartphones wiederherzustellen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist zu tun, wenn das Display nicht mehr angeht?

Wenn das Display defekt ist und nicht mehr angeht, kann nur noch eine Handywerkstatt weiterhelfen. Erkundigt euch aber vorab, wie viel der Austausch kosten würde. Unter Umständen lohnt es sich eher, direkt ein neues Smartphone zu kaufen.

Wie erkenne ich, ob nur das Display kaputt ist?

Es gibt verschiedene Indizien, die euch verraten, ob das Display kaputt ist:

  • Nur die Hintergrundbeleuchtung geht an.
  • Das Handy vibriert beim Einschalten, aber das Display bleibt schwarz.
  • Ihr seht Streifen auf dem sonst dunklen Bildschirm.
  • Ihr seht Flackern auf dem sonst dunklen Bildschirm.

Ist ein kaputtes Handy-Display gefährlich?

Nein, wenn das Display nicht mehr angeht, droht keine Gefahr. Anders sieht es aus, wenn das Schutzglas gebrochen ist. Ihr könntet euch an den Splittern verletzen.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema