iOS 11: So nehmt Ihr Foto wieder als JPEG auf

Hinter "High Efficiency" steckt HEIF und "Maximale Kompatibilität" steht für JPEG.
Hinter "High Efficiency" steckt HEIF und "Maximale Kompatibilität" steht für JPEG.(© 2017 CURVED)

Mit iOS 11 führt Apple neue Dateiformate für Fotos und Videos ein. HEIF und HEVC sollen die Dateigrößen um etwa die Hälfte reduzieren. Ihr könnt aber auch weiterhin Fotos im JPEG- und Video im MP4-Format aufnehmen. Wir verraten, wie das geht.

Dass noch nicht viele Geräte außerhalb des Apple-Kosmos HEIF und HEVC unterstützen, ist nur einer der Gründe auf den reduzierten Speicherplatzverbrauch zu verzichten. Standardmäßig aktiviert Apple mit iOS 11 die neuen Formate, so dass man sie selber aktiv abschalten muss.

High Efficiency oder Maximale Kompatibilität

Will man zu den alten Dateiformaten zurückkehren, muss man sich in die Einstellungen begeben und dort den Menüpunkt "Kamera" öffnen. Im Untermenü "Formate" kann man dann zwischen "High Efficiency" und "Maximale Kompatibilität" wählen. Hinter High Efficiency versteckt Apple HEIF und HEVC. Maximale Kompatibilität steht entsprechend für JEPG und MP4.

Nutzt man die Teilen-Funktion von iOS, wandeln iPhone und Co die Bilder aber noch selber in die alten Formate um. Andere Apps holen sich dagegen die neuen Dateitypen. Beispiel Google Drive: Lädt man über die App von Google Bilder hoch, landen sie im HEIC-Format in der Cloud. Teilt man sie aus der Fotos-App von iOS landen sie im JPEG-Format bei Google Drive.

HEIF (High Efficiency Image Format) und HEVC (High Efficiency Video Coding) sind keine exklusiven Formate von Apple, sondern vereinfacht gesagt Nachfolger von JPEG und MP4, die allen Herstellern zur Verfügung stehen. Langfristig dürfte der Wechsel auf die alten Formate überflüssig werden.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.